Vorschlag der EU-Kommission : Strengere Auflagen zum Schutz der Regenwälder und für Abfallexporte geplant

Avatar_prignitzer von 18. November 2021, 10:59 Uhr

svz+ Logo
Rund 33 Millionen Tonnen Müll hat die EU im vergangenen Jahr exportiert. Etwa die Hälfte landete in ärmeren Ländern.
Rund 33 Millionen Tonnen Müll hat die EU im vergangenen Jahr exportiert. Etwa die Hälfte landete in ärmeren Ländern.

Holz, Palmöl oder Kaffee: Für die Produktion vieler Güter, die wir konsumieren, werden Wälder abgeholzt. Die EU will den Import solcher Waren jetzt verbieten. Auch der Export von Müll in ärmere Länder soll erschwert werden.

Brüssel | Die EU-Kommission möchte Soja und Palmöl aus Plantagen auf neu gerodeter Regenwaldfläche nicht mehr in die Europäische Union lassen. Insgesamt könnten Importe von Waren, für deren Produktion Wälder zerstört wurden, in der EU bald verboten werden. Am Mittwoch präsentierten die zuständigen EU-Kommissare Virginijus Sinkevicius und Frans Timmermans einen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite