Tiere : Wilde Katze zu Hause halten

svz+ Logo
Savannah-Katzen sind eine Mischung aus einer wilden Katze und Hauskatzen. /dpa

Diese Katzen leben wild in Afrika und tragen helles Fell mit dunklen Tupfen. Sie heißen Servale und sind deutlich größer als unsere Hauskatzen. Aber vor einiger Zeit haben Leute diese wilden Katzen mit Hauskatzen zusammengebracht, damit die Tiere Junge bekommen. So ist die Savannah-Katze gezüchtet worden.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
02. August 2020, 13:43 Uhr

Wenn du Justin Bieber im Internet folgst, kennst du vielleicht sogar schon zwei Savannah-Katzen: Tuna und Sushi. Denn für seine beiden Savannahs hat der Sänger einen eigenen Instagram-Kanal eingerichtet. ...

neWn ud unitJs ebeiBr mi rnetetnI l,tfsog tnknse ud teleicivhl rgaso sonhc zeiw ahnnazS-vaaentK: aunT udn u.hiSs nDne für ieesn ideben vanSshana hta dre engSrä niene inneeeg nmtaKaraaglI-sn ie.rehtctgein

Ndciihle ndis die rTeie shcno tmi rihme sunegreettm leFl udn dne rneeisig rOhen. Areb man nnöke eis nchti os ciahnef aelnth eiw eanomlr sazeukH,ant äelnrekr huateelcF. nn-aeaahtvnSKza crhbeanu muz ipeleBis elvi herm tlazP und eugegnB.w eiS nknnöe cleokr wiez eMert cohh pes,girnn loas os chho ewi eni rroegß Msc.enh

Encafih narseslusa hgte uach cihtn: neDn disee ßreong neaKtz entknön rfü ichihseem reTie rghhclieäf n.wdere metdozrT ednwre acuh in cdsheualDtn navhaSnsa emirm ilee,ebbrt wbolho niee emrhree dTaesnu uoEr konste kn.na

zur Startseite