Autor vor 400 Jahren geboren : Mit Molières Komödien lachen wir über Tyrannen und Schwurbler

Avatar_prignitzer von 14. Januar 2022, 06:00 Uhr

svz+ Logo
Na, erkannt: Ja, genau, es ist Dieter Hallervorden, hier 2015 bei der Fotoprobe des Theaterstücks 'Der Bürger als Edelmann' von Molière im Ernst-Deutsch-Theater. Foto:  imago stock&people
Na, erkannt: Ja, genau, es ist Dieter Hallervorden, hier 2015 bei der Fotoprobe des Theaterstücks "Der Bürger als Edelmann" von Molière im Ernst-Deutsch-Theater. Foto: imago stock&people

Louis de Funès spielte seine Rollen, Dieter Hallervorden auch: Molière. Das Theatergenie wurde vor 400 Jahren geboren. Warum hilft es heute immer noch, über seine genialen Komödien zu lachen?

Paris | Seiner Kritik hält nichts stand, seinem strengen Maßstab genügt kein Mensch: Ob die Freundin Celimene oder der Freund Philint – Alcest sucht an ihnen lieber die Fehler, als ihre Vorzüge zu schätzen. Nichts geht ihm über Wahrheit und Kritik und sollten sie auch jeden Umgang mit Menschen unmöglich machen, weil sie weder Toleranz noch Nachsicht erlauben....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite