Demonstrationen : Weiteres Todesopfer bei Protesten in Hongkong

Avatar_prignitzer von
15. November 2019, 04:43 Uhr

Hongkong (dpa) – Die Anti-Regierungsproteste in Hongkong haben ein weiteres Todesopfer gefordert. Ein 70-Jähriger Mann war laut Medien am Mittwoch in einer Auseinandersetzung zwischen Regierungsgegnern und Anwohnern von einem Pflasterstein am Kopf getroffen worden. Am Montag hatte ein Polizist einem jungen Demonstranten in den Bauch geschossen. Ihm geht es mittlerweile besser. Ebenfalls am Montag zündete ein Demonstrant einen Sympathisanten der Regierung an. Sein Zustand ist kritisch. Gleiches gilt für einen 15-Jährigen, der von einem Tränengas-Kanister am Kopf getroffen wurde.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen