Bergungsexperten aus Spanien : Es schwimmt wieder: Segelschiff "No. 5 Elbe" in der Nacht gehoben

Mit gelben Hebesäcken wurde das Schiff geborgen.
Mit gelben Hebesäcken wurde das Schiff geborgen.

Nun kann der gesamte Schaden begutachtet werden.

Avatar_prignitzer von
17. Juni 2019, 09:00 Uhr

Hamburg | Es schwimmt wieder: Das auf der Elbe nach einer Kollision gesunkene historische Schiff "No. 5 Elbe" ist in der Nacht gehoben worden. Es lag am Montagmorgen am Pier in der Schwingemündung. Joachim Kaiser von der Stiftung Hamburg Maritim zeigte sich mit der Arbeit der spanischen Bergungsexperten sehr zufrieden. Sie hatten den hölzernen Zweimaster mit großen gelben Hebesäcken, die mit Luft gefüllt wurden, aus dem Schlick gehoben. Zugleich wurde das Wasser aus dem Schiff herausgepumpt. Nun werde der Schaden begutachtet und das weitere Vorgehen besprochen, sagte Kaiser.

Weiterlesen: Spektakuläres Foto: So rammte der Containerfrachter das historische Segelschiff

Die 'No. 5 Elbe' schwimmt wieder. Foto: dpa/Bodo Marks
picture alliance/dpa
Die "No. 5 Elbe" schwimmt wieder. Foto: dpa/Bodo Marks

Aufwendig saniert

Das erst jüngst aufwendig sanierte historische Segelschiff war vor mehr als einer Woche auf der Elbe mit einem Containerschiff zusammengestoßen. Es hatte es dann aber noch bis an ein Pier in der Schwingemündung geschafft, wo es dann unterging. An Bord waren 43 Menschen. Bei der Havarie wurden durch Glück nur acht Personen leicht verletzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen