Hund, Katze, Goldhamster : Haustiere mit Corona müssen jetzt gemeldet werden

svz+ Logo
Für Corona-Infektionen bei Haustieren gilt künftig eine Meldepflicht.

Kostenlose Tests für Haustierbesitzer gibt es aber nicht.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
03. Juli 2020, 20:56 Uhr

Berlin | Haustiere, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, müssen künftig den Behörden gemeldet werden. Das betrifft etwa Hunde, Katzen oder Goldhamster, Einer entsprechenden Verordnung stimmte der Bundesr...

Bernli | H,etauirse die shic tmi emd oaroCnvsriu infriezti e,bahn neüsms ntfkgüi end Bhöneerd edgetlme edr.enw aDs rttebfif teaw ,ueHnd tzaKen oder etoG,dahlmrs Ernie nehtecenpsrdne rVnnudeorg stimetm edr undatersB ma rgitFea zu. Zeil si,t dsas edi nktcungeAs nvo estrnueiHa rbeses othrecfsr ndrwee nnka. eiD eziTrrtäe eebrhümenn ide dgueMln bei den gäntuzeinsd nmerVene.trträäi

Mrhe zum Te:mha

TtssaorCoe-n bei iHntreause senmsü estbls tlezhab edrenw

rseiBh tis rnu bnknte,a dsas hsic riT,ee ovr malel zaKnte, imt emd Virus nnscketae .nnkneö Es btgi bare ikeen iseei,wHn dass eis ide nhietkarK uach an ehri tHarle nbwteergeie. Eine lftPcih, imt Hndu eord aKzet ieb eeinm hcredVat zmu aizrTret uz n,geeh igbt es .hncti N,ru newn ien menaerärttiV ned Tste nrenado,t erenwd ied setnKo obme.ünnrem Wer isne uiaretHs refigiliwl stente nalses ,lwil ussm asd tlsebs azhe.lbne

zur Startseite