Seilbahnabsturz : Gondelunglück in Italien: Junge aus Klinik entlassen

Avatar_prignitzer von 10. Juni 2021, 19:55 Uhr

svz+ Logo
Eine Seilbahngondel ist vor wenigen Wochen am Monte Mottarone in Italien abgestürzt.
Eine Seilbahngondel ist vor wenigen Wochen am Monte Mottarone in Italien abgestürzt.

Der Absturz einer Gondel nahe dem Lago Maggiore in Norditalien an Pfingten bedeutete für 14 Menschen den Tod. Nur ein kleiner Junge überlebte.

Torino | Der einzige Überlebende des Gondelunglücks am norditalienischen Monte Mottarone ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das teilte die Klinik in Turin mit. Der Zustand des fünf Jahre alten Jungen habe sich deutlich verbessert. Er werde weiter psychologisch betreut. Ein Krankenwagen brachte den Jungen begleitet von seiner Tante laut Krankenhausang...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite