Opposition fordert Rücktritt : Boris Johnson unter Druck: Regelmäßige Lockdown-Partys in Downing Street

Avatar_prignitzer von 15. Januar 2022, 14:10 Uhr

svz+ Logo
Der britische Premierminister Boris Johnson gerät immer weiter unter Druck.
Der britische Premierminister Boris Johnson gerät immer weiter unter Druck.

Boris Johnson steht in der „Partygate“-Affäre seit längerem massiv unter Druck. Nun sind neue Vorwürfe ans Licht der Öffentlichkeit gelangt. Was es mit den „Wine-time Fridays“ auf sich hat, über die der "Mirror" berichtet.

London | In der Downing Street hat es einem Medienbericht zufolge während der Pandemie nicht nur vereinzelte, sondern regelmäßige Zusammenkünfte gegeben, bei denen Alkohol getrunken worden sei. Das schreibt der in der Angelegenheit in der Regel gut informierte „Mirror“ am Samstag. Weiterlesen: Nach Lockdown-Partys: Britische Regierung entschuldigt sich bei ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite