Nach Vorstoß im Bundesrat : Fahrverbote für Motorradfahrer? Das sagt Minister Andreas Scheuer

Der Bundesrat spricht sich für beschränkte Motorrad-Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen aus.
Der Bundesrat spricht sich für beschränkte Motorrad-Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen aus.

Der Bundesrat will zur Lärmreduzierung Motorrad-Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen durchsetzen.

Avatar_prignitzer von
25. Mai 2020, 08:40 Uhr

Berlin | Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sieht einen Beschluss des Bundesrates für weniger Motorrad-Lärm kritisch. "Ich will keine weiteren Verbote und Verschärfungen für Motorradfahrer", sagte Scheuer der "Passauer Neuen Presse" (Montag).

Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU).
dpa/Hannibal Hanschke
Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU).


Lesen Sie auch: Höhere Bußgelder für Verstöße im Straßenverkehr: Was sich ändert

Fahrverbote für Motorräder an Sonn- und Feiertagen?

Die Länderkammer will sich nach einem Beschluss vom 15. Mai dafür einsetzen, dass die zulässigen Geräuschemissionen aller Neufahrzeuge begrenzt wird. Die Länder wollen zudem beschränkte Motorrad-Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen ermöglichen.


Scheuer wies darauf hin, dass diese Idee nicht aus seinem Ministerium stamme. "Das ist ein Beschluss des Bundesrates. Ich habe eine andere fachliche Sichtweise." Der Beschluss sei noch nicht offiziell in seinem Haus eingegangen. Der Bundesrat muss seine Entschließung an die Bundesregierung geben. Diese entscheidet, ob sie die Anregung umsetzen will.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen