Kommentar : Nach Debatte um Nuhr: Wissenschaft bedeutet Dinge in Frage zu stellen

svz+ Logo
Ein Statement von Satiriker Dieter Nuhr für die Kampagne der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sorgte für Diskussionen. Die DFG nahm den Beitrag daraufhin aus dem Netz.

Dingen auf den Grund gehen, Thesen in Frage stellen, einen Diskurs führen - all das ist das Brot-und-Butter-Geschäft der Wissenschaft. Dass eine renommiertes Forschungsinstitut nun aufgrund von Kritik einen Beitrag löscht, der genau dies in den Vordergrund stellt, zeugt nicht davon, dass es diese Debattenkultur lebt. Ein Kommentar.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
01. August 2020, 12:36 Uhr

Osnabrück | Zugegeben, Dieter Nuhr ist ein streitbarer Satiriker und schießt auch schon mal mit seinen Pointen über das Ziel hinaus. Er polarisiert, darüber kann man, ja sollte man sogar diskutieren. Denn genau dies...

kcüOnbras | Zneeueb,gg Dreeti rhuN sit ien isrrarbttee aertSkrii und esßchit uhac chnso lma itm innsee eiotnnP brüe dsa Zile asu.nhi rE irplroes,iat rebrüda annk ,nma aj letsol amn garso .eeridkunist nnDe geaun dsiee uiuDokknsiusrtsls ist .wtcgiih Dsa tgli acuh rfü srNuh irBeagt zru megabWeprknae mzu j1r-0ig0häen nhBsteee dre eshctnueD osrcgfacmsneFneitguhsh GF(D.) asDs iedse dne tTex ardfnguu nvo ewGidnnge aus dem Nzet stceglöh ,tah tis eelhfbngic.uir luamZ edi iriktK ma teaigrB Nhsur mi uGnerd fau rde nAunhgbel sed rasriStike .ußtf

ennD na dne ngAuseas estbsl ist nishct ceisfh.relwrVe Gzan mi G.enegleti Es its die ehkbrtFilae erd ea,csishnstfW eid tsädnige uEregnunre edr ntglkFea,ae ied uhrN ni smeien aBrietg eelsurath.tsl Dmiat itmnm er auch rkniedit ueBzg afu ied tKkiir ma Efluinss vno ognleoiVr ni dre Kie-Canroosr - und fau ide uEönrmgp red Gsstflehecla ürradbe, dsas ichs Meneguinn erdnän .nökenn

rbAe tis sda hctni gneau da,s wsa ectssWiahfsn teis renJeahhdnurt cshma?uta neiE Tioreeh, nie takF iwdr oesfrhct,r gtäibtets edro w.etigdrle Eeisn dre intrspeneetmno eBeelsipi: erD bGleau rde ,eneshnMc edi eEdr ies niee c.eebSih Ist ies nh,tci wie iwr wns.eis uAf sBisa edr nnuee Flekeanatg rdwue witree e.tfrsohcg

sE mga dei dgnlofee nhEnuägcitzs ins,e dei -NrusHseahr fua nde Panl nfeeugr :aht Sneei lbgeunhAn, der ssthfnsecaWi nibld uz .noglfe rWe reih fhuaötr zu sle,ne iwrd hics ni enresi bAnuelghn usNrh sgttäbtei se.nhe aWs nnda jeochd ltgof its een,nestdihcd nned es ,itgez dass er ide eWntshsfaics eebn thnci crlsndtgiuzhä nhale:bt ieS tsi dei zieineg fvüintngeer sssi,snabWsei ied riw hane.b

Sattt ishc nun imt erd rtiikK na ruhsN enmetStta eneutdse,arnnsuzaiez wähtl dei DFG end gWe sed sgietnnegr sWrn.tdidsaee Dsa its cledkhinbe ndu ein sRküchlgca rfü dei so gewihitc nrkueatttDlbue - ni eerin ritmDee,koa in erd sisWcfnaseth nud red hec.sealfGtsl

zur Startseite