Deutsche Einheit : „Überfällig“: Was es kosten würde, die Ostrenten sofort anzugleichen

Avatar_prignitzer von 05. Mai 2021, 01:01 Uhr

svz+ Logo
Rentner sitzen in Pillnitz nahe Dresden: Der Rentenwert im Osten liegt auch mehr als 30 Jahre nach der deutschen Einheit noch immer unter Westniveau. Das darf nicht sein, meinen die Linken und haben nach den Kosten einer sofortigen Angleichung gefragt.
Rentner sitzen in Pillnitz nahe Dresden: Der Rentenwert im Osten liegt auch mehr als 30 Jahre nach der deutschen Einheit noch immer unter Westniveau. Das darf nicht sein, meinen die Linken und haben nach den Kosten einer sofortigen Angleichung gefragt.

Die Linken nennen es überfällig, die Ostrenten sofort ans Westniveau anzupassen. Das sei auch finanzierbar, sagen sie.

Schwerin | Für eine vorzeitige vollständige Angleichung ans Westniveau müssten die Ostrenten zur Jahresmitte statt um 0,72 um rund 2,9 Prozent angehoben werden. Das hat das Bundesarbeitsministerium auf eine Anfrage von Linksfraktionschef Dietmar Bartsch berechnet. Die Antwort des Ministeriums liegt unserer Redaktion vor. Lesen Sie auch: Rentenalter rauf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite