Tönnies will Lohnkostenerstattung : Kommentar Fleischbranche: Keine Sonderbehandlung für Tönnies und Co!

Avatar_prignitzer von 19. Juli 2020, 16:22 Uhr

svz+ Logo
Clemens Tönnies hält daran fest: Er will Lohnkostenerstattung für die Zeit der Stilllegung seines Schlachthofs. Aus der Politik kommt Protest. Ein Kommentar.
Clemens Tönnies hält daran fest: Er will Lohnkostenerstattung für die Zeit der Stilllegung seines Schlachthofs. Aus der Politik kommt Protest. Ein Kommentar.

Ungeachtet der Proteste aus der Politik will Clemens Tönnies Lohnkostenerstattung für die Corona-bedingte Schließung seines Schlachthofs in Rheda-Wiedenbrück haben. Ein Kommentar.

Osnabrück | Clemens Tönnies ist sich keiner Schuld bewusst. Und er pocht auf den Grundsatz ,Gleiches Recht für alle‘, der auch für Unternehmen gelten soll, die seinen Namen tragen. Diese Auffassung ist juristisch haltbarer als so manche Aussage, die Politiker zuletzt getätigt haben. So ließ etwa NRW-Arbeitsminister Laumann wissen, er habe „keinen Bock“, Tönnie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite