Besonders in den Städten : Bauland in Deutschland so teuer wie nie

svz+ Logo
Eine Neubausiedlung bei München: Für Bauland müssen die Bundesbürger immer mehr Geld hinlegen.

Vor allem in Ballungsräumen ist die Nachfrage nach Wohnraum gewaltig, doch es fehlt an Bauland. Das treibt die Bodenpreise in die Höhe.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
16. September 2020, 08:46 Uhr

Wiesbaden | Bauland in Deutschland ist so teuer wie nie. Im Jahr 2019 waren pro Quadratmeter durchschnittlich 189,51 Euro fällig, wie das Statistische Bundesamt errechnet hat - ein Rekordhoch wie bereits bei den Pre...

eeWbnasdi | aaudnBl ni Dhnlaudctse tis so eerut iwe i.ne Im harJ 1029 nwera opr mQeteudrtaar hthurlcdtsichicn 511,89 orEu fäli,gl eiw sad tstetihscSai mBautsned ercentreh ath - ein Rrhooheckd ewi steiebr ibe ned Peisenr ürf niniomhbeWo.iml

hneZ haeJr vuozr awr ien deteuaQarmrt nhca bennAag der dbnersWaeie ehdrBeö im hinttcS noch rüf rudn 2,0210 rEou uz .ebnah

mI eengngvearn aJrh teusmns Istnoreenv ssbendeor vile ni edn onttäMineedinlls leBnri udn ubrmaHg ehz:anl In erd spdtBudtetsanahu setoket edr matureQdaret andlauB im iShtntc 8,48123 uoEr, in ubaHrmg anwre se 71511,9 uo.rE mI lefbnsael wvceghlersseeii nerute Bnarye alg der Dhrshscnpcttiseiur bie 71,035 rouE orp ueeamdt.atrrQ

Am desniietgrn reawn ied sulichhthedcinrtcn teferuaKw tmi iesjlew unret 06 oruE rpo amQtedretrua ni nde edri nesttduehcso nBnäudreldens nihrgeTün ,4769( oEu,r) tlehnS-anhAsac (59,12 Eoru) und bpurrocmene-mognMerklV 1(,605 )rouE.

cNha eknnssennEtir edr ietsitrtSka iegtesn ide dhituctlnichsercnh eKruwatfe nscgzdhltruiä mit dre emßedöGnre.gie In mouKmnne tim greweni sal 0200 hirnEnowne rwdeun im tSitcnh ,4606 Eoru rop tmareeQrudta zbheal.t In edn 41 ßtgreön äSdnett rde klRpiebu imt enstsidmne 0000.50 nnorihenEw awr es aewts mreh sal das 1c:Fe7-ha 811,332 E.oru

zur Startseite