Vierte Welle ab Mitte Oktober? : Trügerisch sinkende Infektionszahlen: Das sagt Christian Drosten

Avatar_prignitzer von 29. September 2021, 14:08 Uhr

svz+ Logo
Christian Drosten hält den derzeitigen Impffortschritt für unzureichend.
Christian Drosten hält den derzeitigen Impffortschritt für unzureichend.

Steht Deutschland vor einer neuen Corona-Welle? Virologe Drosten sieht auf jeden Fall Anzeichen. Vor allem in Ostdeutschland sind die Zahlen beunruhigend.

Berlin | Der Virologe Christian Drosten hält die derzeitige Beruhigung der bundesweiten Corona-Infektionszahlen für ein vorübergehendes Phänomen. Es sei schon zu sehen, dass in ostdeutschen Bundesländern die Inzidenz offenbar unabhängig vom Ferienende wieder Fahrt aufnehme. "Ich denke, da deutet sich jetzt die Herbst- und Winterwelle an, die wir im Oktober woh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite