Ausstellung in Bützow : Vom Ankommen in der Fremde

svz+ Logo
 „Geschichten aus dem Schuhkarton“ ist Heimatforscher Fritz Hoßmann seit Jahren auf der Spur, veröffentlicht sie in der SVZ und hat sie auch in mehreren Büchern herausgebracht.
„Geschichten aus dem Schuhkarton“ ist Heimatforscher Fritz Hoßmann seit Jahren auf der Spur, veröffentlicht sie in der SVZ und hat sie auch in mehreren Büchern herausgebracht.

Die Ausstellung „Geflüchtet, vertrieben, entwurzelt“ wird in Bützow gezeigt und mit mehreren Gesprächsrunden ergänzt.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
08. November 2019, 12:00 Uhr

Noch heute kann sich Maria Kleinbauer daran erinnern, wie sie am 15. Juli 1945 in Bützow ankam. Damals war sie gerade einmal elf Jahre alt. Darüber berichtete Heimatforscher Fritz Hoßmann in der jüngsten...

Nohc euhte aknn hics raMia bKnrileuea ranad i,neernnr iwe sei am 1.5 iuJl 4591 ni tzBowü akan.m lDsaam awr eis deraeg ainmle elf hJare lt.a rübrDae bcrheteeit emshHatricofre rtziF ßmonHna in rde nengtüsj „sceGtihhce usa emd uc“Skatrhnho ierh in der Büwtrzoe ngtuZ.ei

Wt:nresielee thczSeä rfü eid neAstlgsuul gehcsut

Mti med Sliakccsh nvo ,nrKdein die ahcn htFluc udn igeutrbnerV 9451 in lekrbnegMcu aelt,nned fbstsae sich eeni uugntssl,lAe dei am 51. rNvmoeeb mi etowBrzü aRsutha nöferfte .dirw echGülett„,f ,btrnreviee zneewtrutl – eKihninedt in Mkcrulbgene 9514 bsi 92“15 ßhiet ied ,aShcu ide bis umz 6.1 aunrJa uz enhes sine irdw. eSi tis eni iwretree iesnotsaMik eds Pertkojse Hit„ame – ltos dna odf,nu“ asd rvo npkpa emnei aJhr ni zotwüB ertgaetst .dwuer

:lnrseeeWite iDe strehcGie eds rprGotseoßjk “„Hietam

Dne goreß mRnahe leibtd ied Frgea W„sa sit aemi“tH? Dbeia rdiw red effgriB aimetH thicn lsa asresrt rktnsKuot .heseagnen nneD ennädr hics Leesendäsubnmt dre eMencnsh, trdäne chis uahc dei maHeit. uDaz göeehrn uzm psiBleie ceveednisreh eitensaMogsirisnrgie wie die inuldensAg nvo ceMnnshe usa med tsnOe achn 1594 ored dei Ztei hcan der snhiilotepc deW.en Die gnsusutlelA in Bwtozü rduwe von dre ingtutSf cgblenekruM dnu erd aerlezeaLnsndt ürf ltPsiciohe gBildun nkirtoeipz nud danf iersetb in veilen eOrtn orßge cBnhugate.

ti„M tBrit mneaBlln mtkom dei nrrtiuaKo cinrshöepl uzr grnuEöffn ahnc ,“zwBüto ätrrlke adceehiSnrtprst Kataj oß.V Sie nud eAanrd eishT vom roPtekj am„iteH – solt nda ofnu“d hbea üfr ied uraeD rde uslgsluentA eni eernnsatstesi pnhagreRormmma gcs.rettik gZeuclhi ilbbet der ffrAuu nvo danrAe s.Tieh iSe öchtme reidse sgneulsulAt niee lähzseczuit owüztrBe toNe .gneeb U„m edi ecctsenhGhi dre üotwezBr ndeilbge rdween uz ssealn, chnetmö rwi seGenägtden dnu oFsto aus edersi eiZ,t edi vmo ueltrVs red imHt,ea red lhuctF udn ovm guaneafNn rlhäne,ez e“.eizng Wre eshocl nLeigheab urz Vrgüneguf lelnset aknn nud meö,hct nkan cihs im mKmrenu uHas rode bei rAeadn eTihs im atuhsRa eln.dme

zur Startseite