Schwaan : Torf im Untergrund: Ist der Bau für das neue Feuerwehrhaus in Gefahr?

svz+ Logo
Die so genannte Schäferscheune in Schwaan: In der Nähe soll das neue Feuerwehrhaus entstehen.
Die so genannte Schäferscheune in Schwaan: In der Nähe soll das neue Feuerwehrhaus entstehen.

Experten sollen geplanten Standort für das neue Gebäude der Feuerwehr Schwaan sichten

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
17. Oktober 2019, 20:00 Uhr

Wenn es in der Stadt Schwaan brennen sollte, kann die Freiwillige Feuerwehr nicht überall so schnell sein, wie es der neue Brandschutzbedarfsplan fordert. Nach dem Gesetz müssen die Blauröcke zehn Minuten...

nWne es in erd dttaS Snaacwh enbnern lteso,l knan edi ierilgwFlie rewueFreh hcint rebllaü os llschne es,ni wie se erd unee lnahfBudaradszcenrbpst r.tfredo Ncah dem eGetzs smüens eid acuBlrköe zhen etinnMu nach edr auilgnmerrA am oinsrtzaEt e.eerfiftnn Das tsi baer erztuzi im ehcireB tAel ieWde dun mi Onset asahwSnc ba edr aergaL aSrtße nthic iclhgmö.

Debhlsa tah eid Seraertgvdntttu Schaanw mi pterSmebe mti der nAnhema deeiss laPns auch eid ugrnegeVl edr thOrfeseruwer wcaSanh an enein ivnüsnetsreekgrhgre aoStdnrt sbhe.oscnles Jtetz bgti se bear nie Polbmer tim emd pegntelna Sndoatrt ni dre Nheä dre os nngenanet ucerec.hhsSäenf neDn dotr ttesehb erd nnetrgUudr ni bis zu lef neterM fiTee uas T.for

iWr„ abhne ine ugrwiieätmes netatdnchgueBo in rfAautg bee,engg wlie die eäclFh an die iehmaeleg iopeenD zg,enr“t gtas itMsaha arcu,Seh der Beisgrüetrerm red aSdtt ncaa.hSw unN esüms dsa tmBaau ied hfreamicngeu tiexsEpre ncsh.iet hasMita hSeucra hget nodav ua,s assd ide daStt neei camFrafhi ehenltanics susm. Sie lsol sf,elentlste ow uagne asd ubedeGä itegztshen wreden .ankn Die hcfThroistc sie tihcn llebüra hicelg trask, ednorns izschenw menie dun lef Mnrete ik.cd eirihgWct nsdi ebra die nsgzeeieclht rnrhetoVscif rfü sda enue awesherue.uhFr

bhalDes smeüs edi dttSa neisws, iew ads rFuaehehwuers im Dleati aunesesh sl.lo Dei rnuSegdretvttta müsse ,iebsßehceln asw sie ow abhne lwoel. „Ein rmmekngttajoenPea smsu annd närl,ek bo dsa eraiirarslbe ,“tis so edr e.üBsrregrimte

eEni atlrenetiAv zu meieds nodrtSta na edr ack-SrnmBato-rßJnehni ni aaShcnw egeb es mi Mtnmoe ihnt,c astg ahtMias rSc.ueha Der KDbrvade-sKinrRe daB oenDabr hat asd cdntüurkGs na red rzBwteoü ßrSeat in wchaS,na asd cauh ni ragFe ,kma sicehniwzn k.uetagf rDto llso ein oßerrg edanKgtrenir tmi 38 eltzänP dnu reeni rKpepi imt 61 Pzenlät uaegtb n.eedwr eZrtuiz tenraw ella eetgetiiBln fau ide meenihgGung sde rs.autagBan aDs oteR rueKz rüwed grne ide srtäidgettteKnsae zu egnBni rde hrsaSuehjlc 2210022/0 .nnföfe

 

zur Startseite