Warnow : Früchte im Spinnennetz

Bastelten in der Schule Naturbilder: Mutter Katja Stapelmann, Hedy Tetzlaff (7), Mara Sack (6) und Vater Michael Sack.
Bastelten in der Schule Naturbilder: Mutter Katja Stapelmann, Hedy Tetzlaff (7), Mara Sack (6) und Vater Michael Sack.

Herbstmarkt des Hortes in der Warnower Schule.

Avatar_prignitzer von
28. Oktober 2019, 05:00 Uhr

Von Kerstin Erz

Sie haben viel Freude daran, aus Naturmaterialien Bilder zu basteln. Vier Stöcker werden zu einem Rahmen zusammengebunden, alles mit einem „Spinnennetz“ aus Band verwoben und darin Eichenblätter, Zweige, und Sanddornfrüchte zu einem schönen Naturbild verankert.

Die Idee, diese Bastelei auf dem Herbstmarkt des Hortes der Schule Warnow anzubieten, hatte Nicole Wiencke. Zusammen mit Töchterchen Romie war sie Tage zuvor Material suchen gegangen. Die beiden sind nun begeistert, wie gut die Bastelarbeiten angenommen werden. Zum Beispiel von der siebenjährigen Hedy Tetzlaff und der sechsjährigen Mara Sack, deren Papa Michael ihr fleißig half. Ja, sogar die Muttis und Vatis hatten Freude am Basteln. Im anderen Hortzimmer saßen Kinder und flochten mit wahrer Begeisterung Schlüsselanhänger. Die meisten der Mädchen und auch einige Jungen hatten sich zuvor schminken lassen: Maja etwa zum Mondmädchen, Annabel und Regina zu Schmetterlingen, Sarah zur Prinzessin und Aaron zum Kürbis.

Hortleiterin Heidrun Ritter managte derweil den Verkauf von Gebasteltem, das sie Wochen zuvor mit den Kindern im Hort geschaffen hatten. Schließlich hieß dieser Nachmittag ja Herbstmarkt. Da waren Kürbisse aus Holzscheiten im Angebot und Bilderrahmen mit Laubsäge-Tieren, Deko-Leitern aus Birkenzweigen und vieles andere mehr.

Dazu kam dank zahlreicher Eltern ein reich bestückter Kuchenbasar. „Der Erlös kommt selbstverständlich den Kindern im Hort zugute“, versprach Heidrun Ritter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen