Positiver Trend in MV : Immer mehr Kinder und Jugendliche mit „Züchtervirus“ infiziert

Avatar_prignitzer von 24. Juli 2021, 15:43 Uhr

svz+ Logo
Sie sind die Zukunft: die Jungzüchter und Jugendcamp-Teilnehmer Leonie Koslowski, Sonja Grossmann, Shania Becker, Nala Frick, Pier Korittke, Miriam Hilpert, Eva Dreyer, Victoria und Vivi Roth (v.l.n.r.).
Sie sind die Zukunft: die Jungzüchter und Jugendcamp-Teilnehmer Leonie Koslowski, Sonja Grossmann, Shania Becker, Nala Frick, Pier Korittke, Miriam Hilpert, Eva Dreyer, Victoria und Vivi Roth (v.l.n.r.).

In MV zieht es immer mehr junge Menschen zur Rassegeflügelzucht. So hat sich die Zahl der Jungzüchter innerhalb von fünf Jahren nahezu verdoppelt. Einige von ihnen nutzen die Ferienzeit zur Teilnahme an einem Jugendlager.

Meetzen | Gegen das sogenannte Züchtervirus ist offenbar kein Kraut gewachsen. Denn wer sich einmal damit „infiziert“ hat, kommt von der Rassegeflügelzucht kaum wieder los. Vor allem immer mehr junge Menschen entdecken dieses Hobby für sich. So habe sich die Zahl der Jungzüchter im Landesverband MV von 100 auf 200 innerhalb von fünf Jahren erhöht, sagt die L...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite