Veelböken : Das schrägste Haus Mecklenburgs

svz+ Logo
Schräge Türme,schiefe Fenster – in diesem Hexenhaus ist vieles ungewöhnlich. Immer sonnabends und sonntags öffnet es Wolfgang Woitag von 14 bis 18 Uhr für Besucher. Bei Regen bleibt dieses Café in Veelböken geschlossen.
Schräge Türme,schiefe Fenster – in diesem Hexenhaus ist vieles ungewöhnlich. Immer sonnabends und sonntags öffnet es Wolfgang Woitag von 14 bis 18 Uhr für Besucher. Bei Regen bleibt dieses Café in Veelböken geschlossen.

In Veelböken bei Gadebusch hat Wolfgang Woitag seinen Lebenstraum verwirklicht und eröffnete ein ungewöhnliches Café

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
18. Mai 2019, 16:00 Uhr

Neue Attraktion in Veelböken bei Gadebusch: Dort zimmerte Wolfgang Woitag in seinem Garten ein Hexenhaus zusammen, das Einheimischen und Touristen am Wochenende als Café offen steht. Vorausges...

euNe ntkttioAra in benkeVleö ibe chdGeu:sba Dotr metmierz lognfgaW aoiWgt ni eiesnm nGatre nie uaHsneexh mamu,ensz sda iicEesmhinehn nud rtenTsuio ma coWdhneene asl éaCf fefno htt.es Vs,aurzeotgets se neterg cti.hn aDnn bieblt das wloh srsghceät usaH ceMgrsnblkue vietleerrg udn r.mvateelmr

Dcoh wenn se fgnfteöe ,tis etnareg erhcuseB imt ogerßr inrhsiccithehlkWae sni nSa.etnu nneD dsa shxnueHea sti mti Lebie umz eDialt deentatn.sn So tfvgreü se büer sglievralbtee nrestF,e lkaenB tim ur,avrG neei keeHtzohl mti fleknnndue iSn.teen erD Culo tsi neie ,Keett na erd nigefütk ttgSamemäs erhi stseefefaaK imt meeni lsshSoc icehnrs und ännhnega knnn.eö Glcehi enbne neeim ennsxeeebH und mieen Z.abhrtuue

g8GHEgbcwEN

tiM rde gurnfnEöf eessdi faCés tha scih der nkeVeröelbe gWgnolfa Wiato,g edr chenizsnwi eternRn t,is eisnen Turma nvo rde isgtldäkibsSnteet rl.ütlfe Statt iwe ührerf ni neeri Vagtleruwn zu e,bintear tlho re nnu ürf enesi ätseG erbiel scnekgeebnatsbel nKhecu sau mneei mfonehe.L Was se nsost in dme Café i,gbt thets bnisrüge tinch ni erd Ssertpeik,ea enodnrs sit fua rrectkdbue hWsceä zu elens, dei fau nerie eeinL hgtän. In emd iRhce erd tuKeäriiotsn ndnefi edi -fCsecahrueBé udmez ,iehTsc edi wikrgrmeüd eilve herlBocröh ua.iwseefn rnDai önnken eid sätGe eatrx tagegnifteer ankiteeamssrK n.leselt

Dei I,dee hcosl ein eHansxhue zu krne,erei ist sebinürg segnuoa gshcär wie asd ucsnHähe bsel:st „nWne chi ohscn neie kKfnneeaeaf aebh, dnan nkna hci hodc eclgih cuah ein uasH umrad u,n“bae tsag glfWonga gaitoW dun slet.chmunz Asol rtwnafe re edi enue kniotrtatA vno eleböVnek tcuäznhs afu r,piPea elesttl inene aaaurngtB und egetl s.lo tfeneGfö ist inse Cféa ssatamsg udn snontasg nvo 14 isb 81 hrU – ndu ,nur ennw se nitch eer.gnt

zur Startseite