Gadebusch : DDR-Regierungslok: Schlafen wie auf Ostblockreisen

svz+ Logo
Vor dem Salonwagen des ehemaligen DDR-Regierungszuges in Gadebusch zeigen Besitzer Holger Hempel (r.) und Eisenbahnexperte Peter Falow das DDR-Staatswappen aus Gusseisen sowie das Buchstabenkürzel „DR“ für Deutsche Reichsbahn.  Fotos: DPA/Jens Büttner
Vor dem Salonwagen des ehemaligen DDR-Regierungszuges in Gadebusch zeigen Besitzer Holger Hempel (r.) und Eisenbahnexperte Peter Falow das DDR-Staatswappen aus Gusseisen sowie das Buchstabenkürzel „DR“ für Deutsche Reichsbahn. Fotos: DPA/Jens Büttner

Eine Lok für eine Nacht: Im Schlafwagen in Gadebusch können Eisenbahnfans und Tagesgäste das Flair von DDR-Reisen erleben

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

prignitzer.de von
09. Februar 2019, 05:00 Uhr

Die Schienen unter dem Schlafwagen der DDR-Regierungslok vibrieren nicht – der Schlafwagen steht still. Geschlafen werden kann hier aber trotzdem. Und zwar ganz im Stil der DDR-Regierungsriege. Eisenbahn...

Die Sinneehc urnte dem cSnawaleghf dre ggnr-ilReoskRDDue iivnreerb tnhci – rde alhgSanfcwe steht t.llis faGsnhecle wenedr nank rhei abre dottrezm. Udn rzwa anzg im liSt red .Reeriieegrg-RnugDDs

üarfD rgost tenru nreadem Snaeft wGreio mvo aeutarnsRt Stianto euergsB ni .busadhGec rE tsi edr otigroamsehncs iteLre mi ,tRsaeaturn remütmk shci bare ahuc mu eid naoiktttrA fghnl.waocgaS „eeiVl rde tGesä, die wir hier haen,b idsn neieeshhaEtsnt.nnbuais ndU sei nkomme asu azng Eua“por, atsg dre rüreme.enshevGl orV aleml asu emd kianshisevncnad aRum knemmo eilve äets.G rAeb hauc Fhrkrineac sti ersh .nstpräe Und adss ieevl etueL gnunAh hnaeb, dsa ißew der omoGtnsar hu.ca „iDe äGtse iswnes otf mhre sal cih estbsl ebür den Wn“e.ga

asD etrfGäh ist lhclßeishic eeihsGhcct umz aAnnesfs nud ads sreteetibg eid irt.Insentresee enDn: rDe 8961 eutgeba angWe heergöt zu med gu,Z ni mde edi FRgnuüh-DrD auf Risnee ngig. Wsa„ egmilgeäßr spireats sit, asds eLteu sau angz adecltDnuhs mri nieofraItonnm uz edm awanSegflhc ksnecuzich – ePrsopretnanv,i die ihcs tmi mde Tmaeh tseasfb “h,bnea satg rde 3J-.hrä9gie

lAles in emd egnaW llos lötcmsghi im lingOari uz tesnuabne si.ne ne„Urse reZepgiulp isdn uhac rnSoniee mti hrien nnkklerEi,end ied edn nKelien egzein lwen,lo eiw dlsaam tim dem Zug eseigrt u.drew“ Frü sda Güehfl inree ctenhe bhuÜtnnecgra htlä red Wgnae hsces lbeteAi mit ijlwsee zewi eBnett eritbe.

i„Hre annk run im Smeorm htnbütacere eernd.w mI ineWrt ist se chaifne uz ka,t“l sgta dre enlvGrmsheüe.er asD diwr bare gtu onmnaenge.m r„wdrReanpugpenda mkneom green h.re dnU mi anenrnggvee mSmroe enhatt riw lnhcürtai inee rßoegn tZoms,ru ebar ad nreaw ja blrelaü ltHeos ba.gsehu“tcu gndliAresl ies edr wnalechSagf inke tloHe mi cunhüirrnplges .inSen awZr nnekö dtor lsfhgeance dnu hedctgsu wde,enr se tsi rabe hemr nei Eblres.in Wi„r anfrekeuv sad fhü,leG in mneie feSgwcalanh der RDD üarnbecthne zu ken.önn Dsa sit knie tleHo, ow shci eeni ohceW unbceihtge iwr.d“ sDa äwer fua ied reaDu whlo cuha asetw tashcripsn,a icßehsllich its in emnei flehabcStlai mauk guneg tlzPa rüf wzie enM.scnhe En„i redo zwie äht,ecN gänelr btlibe nma “nhi.tc

 

ifHugä drwi dre eglacnSfwah in dbVrngieun tim aenndre nTemrein ehuctbg – hHectnoiez muz pie.Bslie „aD emkren riw na,dn assd so eni Zug hodc srechewr uz niineegr its asl inee se,“tttstaäG gtas tneSaf Growi.e

zur Startseite