Wismar: Verkehrsüberwachung durchgeführt

Avatar_prignitzer von
06. Februar 2020, 16:13 Uhr

Gestern am 05. Februar führte die Polizeiinspektion Wismar im Landkreis Nordwestmecklenburg zahlreiche Verkehrsüberwachungsmaßnahmen durch. So "laserten" Beamte des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Metelsdorf vormittags in Neukloster innerorts und auf der L 101 in Glasin bei dort erlaubten 70 km/h. Von insgesamt 92 Fahrzeugen waren zehn Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. Drei davon waren zudem nicht angegurtet. Sie wurden noch vor Ort angehalten und ihre Personalien festgestellt. Des Weiteren führten die Polizisten mit den Fahrern Gespräche, um sie für die Gefahren zu schnellen Fahrens zu sensibilisieren.

Im Zeitraum 09:00 bis 19:00 maßen die Metelsdorfer Polizeibeamten die Geschwindigkeiten von 4138 Kraftfahrern in der Ortslage Gägelow. Die erlaubte Geschwindigkeit von 50 km/h überschritten lediglich 54 Fahrer, alle im Verwarngeldbereich.

Im Rahmen ihrer gestrigen Geschwindigkeitsüberwachung in Warin und Triwalk "laserten" Beamte des Polizeihauptreviers Wismar zehn Temposünder, die die erlaubten 30 bzw. 60 km/h überschritten. Die Hälfte davon war erheblich zu schnell unterwegs und muss mit einem Bußgeld rechnen. Die höchste bei erlaubten 60 km/h gemessene Überschreitung lag bei 96 km/h. Auch das Polizeirevier Gadebusch führte gestern Verkehrsüberwachungsmaßnahmen durch. Auf der B 208 bei Passow stellten die Kontrollbeamten insgesamt 18 Tempoverstöße fest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen