Ernst-Barlach-Theater Güstrow : Zwei verspätete Geburtstagsfeiern

svz+ Logo
Besonderes Geburtstagsgeschenk: Peter Ambrosch, bis zu seinem Ruhestand 39 Jahre im Theater tätig und seitdem Mitglied im Förderverein, überreicht der überraschten Theaterleiterin Kersten Klevenow seine wertvolle Sammlung von Theaterprogrammen aus den Jahren 1957-1968.
Besonderes Geburtstagsgeschenk: Peter Ambrosch, bis zu seinem Ruhestand 39 Jahre im Theater tätig und seitdem Mitglied im Förderverein, überreicht der überraschten Theaterleiterin Kersten Klevenow seine wertvolle Sammlung von Theaterprogrammen aus den Jahren 1957-1968.

Verein der Freunde und Förderer des Ernst-Barlach-Theaters feierte 20. Gründungstag und 190 Jahre Güstrower Schauspielhaus.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

prignitzer.de von
11. Januar 2019, 20:00 Uhr

Geburtstag kann man auch mit etwas Verspätung gut feiern. So hielt es der Verein der Freunde und Förderer des Ernst-Barlach-Theaters, als seine Mitglieder anlässlich des 20. Jahrestages der Vereinsgründun...

rGbguetsat annk nma chau tim awste ugäpstrVen ugt enreif. So ltehi es erd Vernie edr ereFndu udn eFrdöerr sed ahBaee-csttT-rlEhs,nrar sla enise eirdeltiMg nhalsicslä sde 2.0 Jehssaeratg red edrgneVsrunignü udn umz .910 sabeugtGrt eds twrsreüGo iacphsshSuulea kmnmnuaza.eesm

ediBe ssiEiegner glena chsno nie apar eagT .zurcük erD Veiren hteta shci ma 9. eemDrbze 9819 tengeü,grd rde etres Vgahnor mi eeTrtah chis ma .28 Ooberkt 8218 nföf.eteg il„eW idbee reTienm in eien eshr rgsanevehurttlaencis eZit neeifl – mi bmDeeezr shtte aj sda hctäninecemWhrsah uaf dme ilepnapSl – aebnh wri eid ntenatsevgFultras rzndakheur in edn Jnaaur gverel“t, teelkrrä fnsieVecinrhe eirHiedmae rBy.ee

eiD gVngeeröruz ätgcbnrieetthei inhtc ide ugEnnienrr an asd eeirtneagg keWrin esd eV.riesn tslbeS geirugenslGütdrmdni nanes,tut asw in edn izew zJeehtrnnha ellsa segteltei d.wuer beaiD savetndr cish erd rVeeni nov gnafAn an asl ibLobtsy dse teaerhsT, dre fua den laPn t,rta nenw okiPielrt eübr uBrtggennzuküde taanhechdnc deor eulgßnäicelnhSsp tng.ehe iEn„ enhrputwckS enrreus Artbei alg und tlieg ni erd hizueegnibEn nvo neKrdin nud ceeJiunnl.dgh rWi ttnezsüternu osisukDnisen tmi nugsRreseei dnu srunhcSlepaie ndu ifinzernane u,hfstBenra itamd huca Sheclür asu dre gRonie nefeertfTuaaruühnhg udn Kerzetno hnebuecs ,k“nöenn eisrverceht taRi uizhecwt,B die nde eenVri 31 eJarh teetile.

In errjgüen etZi asnerortigei red nViree lbstse aentn,Vunsatrleg iew z,nreetoK ni ndene rhCeö uas edr Rinoge wimrtktein. niE knöehuptH beadi arw sad zBfnrtezeneoki 2301 ciählalssn sde inä1he85rjg- rjmTtaluuhibä.ees In smiede rahJ umz füfennt Mla dwir eine uVsnaglanrtte mzu tglWtae erd unueklltelr llafteiV auf dem laletpnaeepsirhT ne.esht aDs„ ovn sennhMec rihnreecsdvee Ntnleaintoäati teegtaeslt mgrPomra ietwesb mimer rhes uhdletic, sads Lete,u ied uz sun mkn,eom snu hntci mar echman, ndrosne neei ergBihucerne tealdl“nsr,e ereritmüse eHimieerda reeB,y ide seti iesenb hranJe an edr pStezi sed snrVeie sth.et iSet eginrei iZet biteegtli shic edr rnörrFideeve uahc an erd glsattnuGe erd üisndjehc eTag ni o.wGrsüt

seUnrgenesv udn wdrheän rde gvrnentlsaFtaeuts in evsricehennde eiBrgnäet nrrietne werud na die vmo neireV iireteniit Snnotieepdakn üfr den bEinau ernie nuene efsggleanBütalnu im uausrachmZ.uer mA hscSuls ndatnse 10 070 rEuo zu hB,uec die nvo erbü 0040 nerSpedn lteiblgesteetr wun.edr

sAl grTräe dse sleeesmnbenlo eüwostGrr resTaeth gitrunef der kdaiLensr oo.ctRks teierWe ziieeanlnlf ürtnusegzUtnt tomkm omv dLan ndu von der aat.hrlsdBtca eetzrirnsein-KenD jaAn rKel obh mti emeni ßwotGrru asd iWerkn eds venröeresridF :rerhov as„D aSspsahhcleuui ni rtwGosü deruw vor 190 naJehr nov ngerBrü frü gürrBe .hreceitrt erD vdrnFeöieerr tführ eiesd onrTaitid cudhr isne rhahenlstmicee hagfrsctlhüseebcir gEtaenemgn ni bcikeeenruerdnd sWeie ot.rf“

zur Startseite