Stahlhof Güstrow : Jetzt ist der Lärmschutz dran

svz+ Logo
So könnte das ehemalige Stahlhof-Gelände mal aussehen. Die Sanierung ist abgeschlossen. Jetzt fehlt im Bebauungsplan nur noch die Festschreibung des Lärmschutzes.
So könnte das ehemalige Stahlhof-Gelände mal aussehen. Die Sanierung ist abgeschlossen. Jetzt fehlt im Bebauungsplan nur noch die Festschreibung des Lärmschutzes.

Stadt muss den Bebauungsplan Stahlhof ändern.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11367750_23-66109655_1416395986.JPG von
14. Februar 2020, 18:37 Uhr

Auf dem Stahlhofgelände herrscht Ruhe. Das Problem mit Schadstoffen im Boden ist gelöst. Rund 4700 Kubikmeter Boden – verseucht mit Mineralölkohlenwasserstoffen – mussten ausgehoben werden. Das Areal ist ...

Afu dem gedhnlfhoetlSaä rrchseht .ehuR aDs bemoPlr tmi hftoSafdesnc mi dBeon sti gtöels. undR 0407 Keeumkirtb onBde – uhecsrtev tmi eorMosnhenkeaflwölfrtienlsas – enstums nabhueoges .eerdnw asD Arale its iewrde flrtev,ül ide nragineuS easngbsho.csle nseegLho nkna es hesbdla mit dem trGekojrßpo für onhenW, aeuEnfnki und rtziFeie nshcwiez Bahnofh dnu ürorsGwte ttAtldas shbedal nhoc .hitcn ieBm lctuhhhculgtacnSetzsa umss bihnataeretceg nre.ewd

asD mTeha lcuzlhschSat awr im uErwnft eds nnluabeBsspguae lghdliiec eictlxth gastf,es äeltrkr eanJ rW.bee saD rbae hciere icnth u.as eefoGdrtr edwur iene uecteldhi ndnuäcF,lezhgnuro ide eseusnmrgV red eäFhlc nud pzrseäi aAebgnn zu hHö,e rteeBi und Wknuigr der uhadalstclhnczw,S ied durngfua dre Näeh ruz rahescBektn gtdnoinew dw.ri ieD äsmtuarwdLzcnh osll hensciwz mde apaktrzPl am rPaisgdewae und edr aiBielhnn auf irene eLgän von 59 renteM retrtcehi nr.deew

Wile scih ide tahsnuäLzmwdc brea ubehaßlra dse gnnssleeauapBub .rN 77 eebiicTrhle A – ahohtlSf dben,etif mestsu uahc ureahlbianspc utäfe„rgma“u dee.wnr oS hnebo edi vttedaerretrSt uaf rheri igztSun am nbodsreaenantgD edn puBbsnnleauag .rN 77 ltdtAtas Nrdo – dgsPaeeirwa .auf iMt him war eetisrzine sda Zeil ofteglvr wonde,r ied 0B14 nvo rde lBrßstaereechi auf ned geiaarsPewd uz e,vreelng was omv rnbutaaetßamS heelntbga d.iwr Der ,ihercBe erd ürf ied dhzLrtmucsnäwa btöegtin ridw, ntrewad unn eibhürn ni dne un.abtgulSfa-oenhpsBahl

iEen enue enlsoed ceGtshechi atwreret berWe lahdseb nnu :thcin iWr„ eglen ned teuwflPrnan mi MzrpälAri/ eun sau dun hofnef ufa enein tublssSnasegcshzu vro rdeo hgcile chna edr .sreepo“Smamu

wDriele irwd auf edm aholtfhS dmtsecänh eediwr ag.etbu sE enstetht ien miplrzaerntIaskpt rfü dei tieZ edr eiuanrgnS esd aennh adnzsls.gSleppait vroB„e eters auhBßanmenam fua edm hhltSofa bn,gienen oltels rde gtasnadSpizlpl rigetf n,i“es asgt sitremüBerrge reAn ldShutc or.sp(alit)e

zur Startseite