Rosengarten Güstrow : Maulwurf auf Nahrungssuche

prignitzer_plus
Nicht mehr als sechs bis acht Tiere werden es sein, die im Rosengarten beständig auf Nahrungssuche  sind und dabei immer neue Gänge buddeln müssen, um Regenwürmer und andere Insekten auf- stöbern zu können.
Nicht mehr als sechs bis acht Tiere werden es sein, die im Rosengarten beständig auf Nahrungssuche sind und dabei immer neue Gänge buddeln müssen, um Regenwürmer und andere Insekten auf- stöbern zu können.

Der Güstrower Rosengarten ist übersät hunderten Maulwurfshügeln.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

von
10. Januar 2019, 20:00 Uhr

Von einem englischen Rasen kann im Rosengarten gerade keine Rede sein. Wer es gern ordentlich mag, schüttelt mit dem Kopf, doch besonders bei tiefstehender Sonne entfaltet die Rasenfläche mit unzähligen M...

oVn eimen sglninchee aRens nnka im raoeentRgsn daerge nieke eRed .sine Wre es enrg irnehctdlo a,gm lsteühtct itm dme ,fpKo codh oseedrbsn bei nesthrdeteefi onenS fneatltet dei nlfeahäRces mti ilzuengnäh waeuufhrsnMufal haruucsd neein esndeenrob eizR. nUd sda drwi ahcu rest lniaem so leebi.bn Der rtIfenesnskrees ist niee ndboeessr hcgtüzetse Art. trsE mit inBgne red üeserjhrFraibhnat irwd dre aahbdtStofu nefgeniier dun edi chäelF nbieen.en

saD ldBi tsi cihtn n,ue ni seemdi Jhra earb wredie nimlae bsrdeosen n.tenivis „oS rsksa eiw im gesRrntneoa abhne rwi es osnts ndgrneis ni rde St,t“ad sgat trHse-nPea hdreöS.cr rE eihts es znnwciheis gnslea.se „Es gibt kinee nkweitetodNgi eztjt eefgu“neniizr, tfüg edr eeLitr des uaeisBhfsbrbteeo zhu.ni dnU drmeeßua defür er asd gar .hticn Es tsi tcihn nur oveebtnr eid dlreBud „zu gn,r“eeel uhac estoll er tncih rtesgtö w.enerd

n„neW es im MpiA/aril imt edm hänMe ,ethlgso ndrwee irw dei nälcFeh aepn“plchbes, kintdüg netsH-raPe chrdöSre .an nenW ndan ni edr maenrw sahzreeitJ iwrede erhm nbeLe mi enoRersangt ts,i tigb red lfuaMrwu vno naiell hRe,u nnde er amg es ch,itn ewnn ufa imh egrmhtapuermlte .widr Dre„ awflMuru komtm in dre nmaerw zarstiheeJ hacu aifceenrh an eesin N.rganhu Es tis afehicn ehrm los mi Bod“en, relräkt Ttrseon neMh.yat Udn eWt-Perlfo n,lozPi eeitrL des eeeghscatbiS uhzrNuasctt ndu echtanlsgfsapdeLf biem isdnrL,eak rp:zterisiä Fnel„al im Smmeor ecvhieillt znhe rreewnmRegü rop reMte in sniee egän,G dnis es mi rWtien rnu d.ier Er msus also ein vlie öseerrgß eietGb b,ranbieeet um atts zu ewer“.dn

rDe lMrwafuu abeh ieenn hsre nohhe ftleShswefco nud urmda miemr ngre.uH hiTgäcl esmsü er Nhuargn im ngUfma snesei geneien hKreecptegirwsö fnmeehnua. e„Znh duSnten nheo nhgaNur eedtuben edn odT für deisse rtiSeueä“g, ttihecreb stTreno yanMeht e.wteri Dre cer,keol in end oebner ectiSnhch tug cedhhtufteceur artsnnRogee ist eni eeilrda beusnreLma üfr edn dr.eudBl

Wdir es ekroctnr dun die wmeüenegrrR izhene ihsc ucrü,kz ogflt ihnen cuah dre u.Malfruw li„hgeintEc olnlest irw sun berü ide ufwnasufarMfhue unefe.r ieS negzei ,na sasd dre dnoeB mi enRogtnesra gdsuen “sti, llttes der riMtebartie erd dsözhtetrNacurbuhe fte.s

reD wauMrluf ies ssdeenrob zcteshügt wie elal ,teräSgueie nicth rsgten tüztshgec iew der iBrbe udn dre eOt.tr Ihn zu tnteö esi tsagntu,er teslsb sda ärgmenreV sei hticn uateb,rl tenotb WoeeP-trfl nPzoil dun iweß hdoc, ssad nhzuegläi ,tileMtnche otf u,tftoDsffe rfüad nenogeabt dweren. eDenr aEizsnt zu rinetlnle,koor eis shhcticl htnci ö,lmcigh dei Wginukr ecsohrl ettMil erab hiheonn gflah.rci anM„lhamc csvewtnrehid ien Mruauwfl ahuc von ainlle idweer sau emnie tG.enar dnU mi eoRngteanrs öttrs re hdoc n“ai,nedmen ntiem eotWP-fler ilPnoz udn nakn in idseem allF tnhhecsö eein essähechitt hiBnigegärtcnteu eumacahs.n

zur Startseite