Wildpark Güstrow : Mit Taschenlampe auf Tour durch die Wildnis

<p>Wolf im Güstrower Wildpark</p>

Wolf im Güstrower Wildpark

Wolfswanderungen für Kinder, Hundetag und Oma-Opa-Tag im Wildpark.

von
07. Januar 2019, 12:00 Uhr

Taschenlampe an und los geht es: Alle Kinder, die Lust auf ein spannendes Abenteuer in der Wildnis haben, sind bei der Wolfswanderung für Kinder im Güstrower Wildpark genau richtig. Gemeinsam mit einem Experten geht es in der Dämmerung los auf Wildpark-Tour. „Hoch über den Köpfen der Tiere können die Kinder gemeinsam mit ihren Familien spannenden Geschichten lauschen und die Wildpark-Bewohner in der Raubtier-WG bestens beobachten. Fragen zu Luchs, Wildkatze und Co. sind ausdrücklich erwünscht“, sagt Wildpark-Mitarbeiterin Anja Wrzesinski. Am 6. und 13. Februar wird zu diesem Kinder-Spezial eingeladen. Die Kinder müssen von mindestens einem Erwachsenen begleitet werden. Anmeldungen unter Telefon 03843/24680.

Freier Eintritt für Enkelkinder

Auch mit dem Oma-Opa-Tag hat sich der Wildpark etwas besonders einfallen lassen. Am ersten Sonnabend im Februar geht es noch einmal gemeinsam mit Oma oder Opa auf Tour durch die Wildnis. Das Enkelkind zahlt dabei keinen Eintritt.

Daneben gibt es zudem den Hundetag im Güstrower Wildpark, um in der eher besucherarmen Zeit zusätzliche Anreize zu schaffen. Als kleine Überraschung muss für den Vierbeiner an jedem dritten Sonnabend im Januar und Februar kein Eintritt gezahlt werden. So darf der Hund einmal kostenfrei seine Nase in den 200 Hektar großen Park stecken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen