svz+ Logo
Auf Erholungsurlaub in Lüssow: Die Kinder aus Shodino mit Betreuern und Helfern freuen sich auf drei Wochen in der Region. Sonst können sie keine Ferien machen.

Besuch aus Weissrussland : Drei Wochen in Lüssow erholen

Auf Erholungsurlaub in Lüssow: Die Kinder aus Shodino mit Betreuern und Helfern freuen sich auf drei Wochen in der Region. Sonst können sie keine Ferien machen.

Gäste aus dem weißrussischen Shodino wieder zu Besuch in der Region: Kinder können hier neue Energie tanken.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
16. Juni 2019, 05:00 Uhr

Fröhliche Stimmen schwirren durch die Luft. Auf dem Gelände des Hauses der Begegnung in Lüssow ist viel los. Neben zwölf Kindern aus dem weißrussischen Shodino, die sich für etwa drei Wochen hier erholen,...

hhFöicrle neSmitm rhrnewcis hducr ied ftu.L fuA dme äGendle des aesHus red ungeneggB ni wLsüos its vlie .slo nNebe zöwlf edKnrni sau dem ihceusßiessnwr odh,nSio die icsh rüf eawt idre coWenh ihre hene,lro nud rhnie zwei Beeetrnru insd cahu iinege ltiareehcnehm ribMterieta edr rnenevgagne heraJ ide.ab ieD sähecGrep heeng inh udn .her riW„ dins hres rhof, sdas cish so ileve ceneMhns ireh armud ,ümrmnke dsas hsci ersnue Kinedr rhie orenlhe nk“,öenn seagt ailnaG ashMnea,aclk eein der nn,eeirurteBen mebi rgoenß Bneßurgdabesüng ni deiers eWhc.o

iEn etnsbu mgPrraom dwrue für ide Brsceuhe aus nerludsaiWsß mmuzsnea llsgtet.e So ttesh ieelewbpsiiess nei hceBsu ebi der wFeuhrree na dnu uhac red sGterrüow adkiplWr llos bsehtuc nr.ewed srtmlsaE tamch uhac loCsn„w nohe znGeenr“ nerut utgeiLn nov rdaAsen tcsGhlotak eib nde Kernnid in sLüswo nSttaio.

Die rhjfäelegi Krania tyNeyehnsbs wra nsoch mov eentsr csBehu sortGsüw e.etseitgbr „tnosS ndsi wri in dne riFene ni noihS,o“d rhtzeäl sei. eEni Uhsfaubrtrla wei eid ncah tauncDhlsde itbg se ssotn ni riher aemilFi tnhc.i Das tglie serich uach naadr, dass eis honc veri hreneSwcts und niene udrrBe aht. a„sD lshcSos nud erd Sltgaohsscnre ehabn irm am estben llegef“,an sgat ie.s

cAhu ide hJrg1e-2äi uYhenaya avkaonSiiv tsi ovn end enune ndEcüeiknr und edr gUenmgbu tserbeit.eg sE„ ies tw,gihic adss dei endrKi eirh eune reenEgi neknta kö,n“nen its aainlG nchskalMeaa .ehrcsi lVeie„ enble ni laelegfeiifmnP doer neahb leevi hrGt“ec,sewsi eßwi dei rinih.erEze

tMi dueFre rewan ide änedMch udn Jegnnu am uünnßregBdabesg eibm sFbeeßpllauiln iade.b Bie Gwlrsirltu nud ihFescl druew dnna enetiridamn zät.rhel eDi onhdceenneW loesnl ied eidnKr in dceteshnu iaileFmn ,grbinnerve um hmer rebü asd nbeeL rhie zu ae.hrerfn Am 28. Juin eensir ies ewdire rcu.zük

zur Startseite