Diekhof : Letzter Akt: Straßenbau

von
09. Januar 2019, 21:54 Uhr

Ihren letzten Haushalt haben die Gemeindevertreter von Diekhof auf ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Trotz der Fusion mit Laage im Zuge der Kommunalwahl am 26. Mai bleiben die beiden Partner finanztechnisch gesehen noch bis zum Jahresende getrennt. Die gewichtigste Investition plant die Gemeinde mit dem Ausbau des Unkel-Bräsig-Weges. Es handelt sich hierbei um ein gemeinschaftliches Vorhaben mit Eurawasser. Im regenreichen Jahr 2017 war deutlich geworden, dass das Abfließen des Regenwassers nicht mehr gewährleistet ist, erklärt Bürgermeister Rolf Matschinsky. Ob das Vorhaben, das über das Bodenordnungsverfahren gefördert wird, in diesem Jahr komplett umgesetzt werden kann, darauf möchte er sich nicht festlegen. Er rechne eher damit, dass der Bau in Abschnitte aufgeteilt werden müsse. Der Ausbau des Weges ist eine der letzten Maßnahmen im Bodenordnungsverfahren Diekhof-Plaaz, das damit in naher Zukunft abgeschlossen werden kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen