Unfallflüchtiger zündet Auto an

prignitzer.de von
04. Februar 2019, 07:31 Uhr

Am Samstag versuchte gegen 22.30 Uhr in der Falkenflucht ein Autofahrer nach einem Unfall zu fliehen. Der Fahrzeugführer hatte ein Verkehrszeichen. Bei der Suche nach dem Verursacher fanden ihn die Beamten in der Nähe. Der war gerade dabei, seinen Pkw in Brand zu setzen. Als der 39-jährige Tatverdächtige die Polizei bemerkte, versuchte er zu flüchten, konnte jedoch gestellt werden. Dabei widersetzte sich der Täter den Maßnahmen. Weitere Überprüfungen ergaben, dass der Tatverdächtige alkoholisiert war und zudem unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Anzeigen wurde erstattet und das Auto sowie der Führerschein beschlagnahmt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen