Metropolregion Hamburg : Aus den Grenzgeschichten wird eine Erinnerungslandschaft

Avatar_prignitzer von 19. Oktober 2021, 17:51 Uhr

svz+ Logo
Steht im Rahmen des Leitprojekts 'Grenzgeschichte(n)'  auf der Sanierungsliste: der Beobachtungsturm der DDR-Grenztruppen in der Nähe von Popelau.
Steht im Rahmen des Leitprojekts "Grenzgeschichte(n)" auf der Sanierungsliste: der Beobachtungsturm der DDR-Grenztruppen in der Nähe von Popelau.

Die Zeitzeugen der jüngeren deutsch-deutschen Geschichte werden immer weniger. Das geschichtliche Wissen soll für die folgenden Generationen bewahren und attraktiv und zeitgerecht vermittelt werden.

Amt Neuhaus | Ein ehemaliges Grenzerhaus, ein Wachturm oder auch eine Gedenktafel: An der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze gibt es noch viele Orte, die an die Teilung des Landes bis 1990 erinnern. Dabei stand jeder dieser Orte in der jüngeren Vergangenheit oft für sich allein, das große Ganze wurde nicht betrachtet. Ein Grund, warum die Metropolregion Hamburg im...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite