Unfälle in Ludwigslust-Parchim : „Störfaktor Mensch“ treibt Wild aus dem Wald

Avatar_prignitzer von 12. Juli 2021, 18:50 Uhr

svz+ Logo
Die Zahl der Wildunfälle im Landkreis Ludwigslust-Parchim ist in der Vergangenheit gestiegen. Das liegt nicht zuletzt an der Unruhe durch Mensch und Wolf im Wald, meinen Jäger.
Die Zahl der Wildunfälle im Landkreis Ludwigslust-Parchim ist in der Vergangenheit gestiegen. Das liegt nicht zuletzt an der Unruhe durch Mensch und Wolf im Wald, meinen Jäger.

Der Anteil der Verkehrsunfälle mit Wildbeteiligung wächst weiter an. Ein Grund dafür ist die Unruhe im Wald, meinen Jäger.

Hagenow | Fast jeder zweite Verkehrsunfall im Landkreis Ludwigslust-Parchim ist ein Wildunfall, das besagt die Statistik. An den Straßen tauchen immer mehr Rehe und Wildschweine auf, das sagen die Autofahrer. Doch wer nun meint, dass diese Umstände daran liegen, weil sich das Wild im Landkreis stark vermehrt, der täuscht sich. Das sagen die Jäger. Kaum noch ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite