Brunow : Innehalten um fünf vor zwölf

Veronika Hansberg, Pastorin aus Brunow
Veronika Hansberg, Pastorin aus Brunow

Brunower Pastorin ruft dazu auf, Engagement für Erhalt gesunden Klimas zu unterstützen

Avatar_prignitzer von
19. September 2019, 12:00 Uhr

„Es ist fünf vor zwölf beim Klima. Mindestens. Darüber sind sich sehr viele einig“, betont Veronika Hansberg, Pastorin aus Brunow. „Es muss etwas passieren. Und wahrscheinlich wird es nicht gehen, ohne dass wir zumindest in einigen Bereichen unsere Komfortzone verlassen.“ Dafür müsse das Thema mehr ins Bewusstsein der Menschen rücken. Und so ruft die Bewegung „Fridays for Future“ am morgigen Freitag zum weltweiten Klimastreik auf. Die evangelisch-lutherische Kirche in Norddeutschland unterstützt die Klimaschutzbewegung.

„Bewahrung der Schöpfung“ sei schon immer ein Thema der Christen gewesen, so Veronika Hansberg. Und es habe etwas mit Verantwortung zu tun. In ganz Deutschland werden am Freitag von fünf vor zwölf bis um zwölf die Kirchenglocken läuten. „Eine symbolische Zeit, die das Thema präsenter in den Köpfen und den Herzen der Menschen machen soll“, so die Pastorin.

Auch in vielen Kirchen der hiesigen Kirchenregion werden die Glocken am Freitag läuten. „Wenn Sie es hören, halten Sie doch inne und überlegen Sie, welchen Beitrag Sie heute für unser Klima leisten könnten – und sei er auch noch so klein“, ruft Veronika Hansberg auf. „Die nachfolgenden Generationen werde es uns danken, dass wir nicht bis fünf nach zwölf gewartet haben.“






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen