Ludwigslust : Pfandbecher statt Einweg

svz+ Logo
In einigen Städten – auch Parchim und Schwerin – gibt es bereits Mehrwegbecher.
In einigen Städten – auch Parchim und Schwerin – gibt es bereits Mehrwegbecher.

Fraktion „Aufbruch“ bringt Idee in die Stadtvertretung – Wird ein Leader-Projekt daraus?

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11367762_23-66107805_1416392155.JPG von
19. September 2019, 20:00 Uhr

Wiederverwendbare Becher statt Einwegbecher. Das würde sich die Stadtvertreterfraktion „Aufbruch“ auch für Ludwigslust und Umgebung wünschen. „Wir haben vor Antragsfrist der Leader-Arbeitsgruppe bei Herr...

reereiwradbnvedWe Brehec tastt cegE.neribwhe asD eüdrw ihcs dei ntfetteradvrtrtSreikoa cArb„fhu“u cauh rüf dlugiusswtL udn nbmgeugU .süchwnne irW„ nbhea orv gtafsrrnstiA erd ebeAesripd-Lutrreagp ibe rerHn egneWr sWrref(sircdttöerafh erd ,Sattd .eR)d.d die Ieed tireeighenc, ine cysgcymeelRtisn rfü ,sRtntäettas Tnlkl,aenset etrCare erod setttstäaGn rüf eine zeagn onieRg zfneri,h“uenü lerrtäek reerttvSttaedr olHerg le.riF eW„eclh cCnaeh gbit ,es os sewat uz t?eberielan aWs tmsnües wri ,unt mu ads uz sigu.hbnl“ecnee

reüeregtBrmsi eriRdahn ahMc bga hsic atzhedclrnuük udn isewerv arda,uf sdas dsa in tserer eiLni ide Enäzerlildehn und nGaoentrsmo amnche süesm.tn ieD„ sntsüme onpenrchegsa dr.ewne zauD lfeht imr mi omtMen ied roisaznPäp“tat.ekla Er shgcul baer vro, nde antrgA ni edi veedtuttnrgtarS uz ne,ignrb niene rantAg fua urrddöne-aegLeFr zu tlslee.n

nI der tTa ibtg se tnraKoiepooen czinewsh end Ainntbree csorehl snedsfytmePa udn nenKuomm – berü ndeer tkaerSntagtimd rdoe srncghaöstrteWfdufir zmu ieeB.ipsl bA neeir emntbtiems laAzhn ovn euesgentlbAlas dre cebfaPenhrd nökentn edsie dnna tmi nogrieamle gLoo tbkeudrc ednr.ew

zur Startseite