Mecklenburg-Vorpommern : Jeder sechste Fahrer in A24-Baustelle zu schnell

Patrick Seegerdpa.JPG

Von insgesamt 42 600 Fahrzeugen, die an 17 Tagen auf der Strecke in Richtung Hamburg gemessen wurden, waren fast 7000 zu schnell

Avatar_prignitzer von
03. Juni 2020, 12:49 Uhr

Auf Baustellen auf der A24 fahren viele Kraftfahrer deutlich zu schnell. Das hat nach Angaben der Polizei eine Reihe von Geschwindigkeitskontrollen im Mai bei Stolpe belegt. Von insgesamt 42 600 Fahrzeugen, die an 17 Tagen auf der Strecke in Richtung Hamburg gemessen wurden, waren fast 7000 zu schnell, hieß es in einer am Mittwoch verbreiteten Mitteilung. Damit sei jeder sechste Fahrer mit zu hoher Geschwindigkeit geblitzt worden. „Das ist auffallend hoch“, sagte der Sprecher der Polizei.

Fast 100km/h zu schnell

Die härtesten Verstöße hätten zwei Pkw-Fahrer in einer 60- und einer 80-Stundenkilometer-Zone begangen. Der erste Fahrer war mit 159 Stundenkilometer fast 100 km/h zu schnell, der zweite fuhr 168 bei 80 erlaubten Stundenkilometern. Beide müssten mit Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Punkten in der Verkehrssünderkartei und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen. Fazit der Beamten: Sie wollen weiter verdichtet blitzen an den Baustellen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen