Parchim : Neuer Inhaber: Es gibt wieder Eis aus dem Paradies

svz+ Logo

In der Bevölkerung beliebtes Geschäft in der Weststadt wird wiederbelebt

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

prignitzer.de von
01. August 2019, 12:00 Uhr

Gute Nachrichten für alle Eis-Liebhaber. Vier Wochen nach der Schließung des beliebten Eiscafés „Paradies“ gibt es ab Donnerstag in der Parchimer Weststadt wieder kühle Erfrischungen. Das bekannte Eiscafé hat einen neuen Inhaber.

Start mit Straßenverkauf

Künftig wird dort Sylvio Thiede (45) selbstgemachtes Eis anbieten. Donnerstag startet der neue Eismann aus Spornitz mit dem Straßenverkauf, wie er Mittwoch mitteilte. Das Café will Thiede in den kommenden Wochen wieder auf Vordermann bringen. „Der Plan ist, dass es ab September dann auch Kaffee, Kuchen und Eisbecher im Laden gibt“, kündigte Thiede an.

Der bisherige Inhaber Joachim Paradies hatte das Geschäft Ende Juni nach 27 Jahren aufgeben. Er müsse einen Gang zurückschalten, begründete der 65-Jährige den Schritt

Kein neuer Name

Den bekannten Namen des Eiscafés wird der neue Inhaber beibehalten. „Das Paradies hat einen festen Stand in Parchim. Das soll so bleiben“, sagte Thiede. Über eine zweite Entscheidung dürften sich die Eisfans noch viel mehr freuen: Beliefert wird der neue Inhaber des Cafés weiterhin mit dem Original-Paradieseis. Sein Vorgänger hatte in dem 1992 gegründeten Geschäft zuletzt Eissorten in 24 verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen