Parchim/Lübz/Krakow am See : Versuchte Polizei von Straße abzudrängen: Mann liefert sich lange Verfolgungsjagd

 

 

Avatar_prignitzer von
13. Januar 2020, 12:32 Uhr

Ein Autofahrer hat sich über rund 70 Kilometer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Bei einer Verkehrskontrolle in Parchim fuhr der 32 Jahre alte Mann in der Nacht zu Sonntag davon, wie die Polizei mitteilte.

Über Lübz, Plau und Krakow am See flüchtete der Mann mit seinem Wagen. Er gefährdete mehrere Autofahrer und versuchte die Polizei von der Straße abzudrängen.

Weiterlesen: Zugriff auf A14: Polizei nimmt BMW-Fahrer nach Verfolgungsjagd fest

Die Beamten konnten den Fahrer schließlich in einer Baustelle auf der A19 bei Malchow stoppen. Der Mann verriegelte seinen Wagen, die Polizisten mussten die Beifahrerscheibe einschlagen. Der Mann hatte knapp 1,4 Promille und soll unter Drogen gestanden haben. Eine Fahrerlaubnis besitzt er den Angaben zufolge nicht. Bei der Verfolgungsjagd waren bis zu sechs Polizeiwagen im Einsatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen