Krankenhaus : Trotz Schließung der Kinderstation: Asklepios hält an Parchim fest

Avatar_prignitzer von 17. Januar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Arbeiten mit Herz für die Patienten: Siegfried Hornburg (l.), Dr. Dierk Werner (2.v.l.), Frank Dittkuhn (4.v.r.) und Matthias Dürkop (3.v.r.) mit Mitarbeiterinnen der Notaufnahme.
Arbeiten mit Herz für die Patienten: Siegfried Hornburg (l.), Dr. Dierk Werner (2.v.l.), Frank Dittkuhn (4.v.r.) und Matthias Dürkop (3.v.r.) mit Mitarbeiterinnen der Notaufnahme.

Klinikleitung, Betriebsrat und Mitarbeiter treten der Kritik entgegen und versichern Erhalt des Krankenhauses

„Man wird von Ihnen eine positive Berichterstattung erwarten“, schrieb uns am Mittwoch ein niedergelassener Arzt aus der Region besorgt. Ihm war zu Ohren gekommen, dass die Redaktion zu einem Gespräch über die aktuelle Situation in die Parchimer Asklepio...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite