Parchim : Agiler Bürgermeister mit SPD-Stallgeruch

Kreistagsmitglied Sternberg im Gymnasium Lübz
Foto:
Kreistagsmitglied Sternberg im Gymnasium Lübz

Der 33-jährige Stefan Sternberg ist seit 20 Jahren in der Kommunalpolitik in Grabow aktiv

prignitzer.de von
03. Januar 2018, 17:46 Uhr

Stefan Sternberg wird gerne als politischer Senkrechtstarter bezeichnet. Gehört der 33-Jährige doch zu jener Gruppe junger Politiker, mit der die SPD in MV ihren Generationswechsel vorbereitet – wie Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (29), Finanzminister Mathias Brodkorb (40), Bildungsministerin Birgit Hesse (42) oder auch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (43), die schon mit 34 Jahren Ministerin wurde.

Mit allen hat Sternberg gemeinsam, dass er für eine solche Parteikarriere spät zur SPD fand, nämlich 2011 als 26-Jähriger. Der Unterschied ist jedoch, dass er bereits sein 20-jähriges Jubiläum in der Kommunalpolitik feiern kann. Bereits mit 14 Jahren wurde Sternberg Vorsitzender des Jugendrates in Grabow. Seit dem 18. Lebensjahr ist er Stadt- und Kreisvertreter. Und mit 24 Jahren wurde er Vorsitzender der Landessportjugend, der mit über 100 000 Mitgliedern größten Jugendorganisation im Land. Gerade erst wurde er wiedergewählt.

Der Vollständigkeit halber: 2013 wurde Sternberg, der als Vertrauter von Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) gilt, Bürgermeister in Grabow. Dreieinhalb Jahre klagten Mitbewerber der „Alternative für Grabow“ gegen die Gültigkeit der Bürgermeisterwahl, bis das Oberverwaltungsgericht den Rechtsstreit beendete. Die Kläger wurden von der Kanzlei des Bundestagsabgeordneten Dietrich Monstadt (CDU) vertreten. Es geht schon seit langem um große Politik in Grabow.

Gestern also hat der scheidende Landrat den agilen Bürgermeister, der als Kommunalexperte im SPD-Landesvorstand inzwischen über jede Menge SPD-Stallgeruch verfügt, als Landratskandidat vorgeschlagen. Kreisvorstand und die Vorsitzende der Kreistagsfraktion, Margret Seemann, folgten dem in einem eingeübten Ritual. Jetzt muss nur noch ein SPD-Kreisparteitag am 13. Januar zustimmen. Mit Manuela Schwesig war die Sache lange abgestimmt: „Ich kenne Stefan Sternberg seit vielen Jahren. Er zählt zu den engagiertesten Bürgermeistern im Land...“ Die SPD-Landeschefin schätzt ihn als Macher. Sie will, dass die SPD aus den vier Landratswahlen im Mai gestärkt hervorgeht. Sternbergs Chancen stehen gut.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen