Radfahren : Parchimer bei „MV steigt auf“ dabei

Die Zahl der Akteure, die sich für Fahrradprojekte engagieren nimmt stetig zu. Die Parchimer mischen bereits seit einigen Monaten aktiv mit.
2 von 2
Die Zahl der Akteure, die sich für Fahrradprojekte engagieren nimmt stetig zu. Die Parchimer mischen bereits seit einigen Monaten aktiv mit.

Initiative „Schöner Radeln“ bringt sich ein. Sieben Städte machen bereits mit

23-11367994_23-66110653_1416398816.JPG von
18. Dezember 2017, 12:00 Uhr

„MV steigt auf!“ ist das Motto der geplanten Arbeitsgemeinschaft zur Förderung fahrradfreundlicher Kommunen (AGFK MV) im Land Mecklenburg-Vorpommern. „Mit einem solchen Netzwerk können die Kompetenzen in den Kommunen gebündelt und ausgebaut, ihr Bewusstsein für das Radfahren gestärkt, neue Ideen entwickelt und umgesetzt werden“, sagte Verkehrsminister Christian Pegel bereits bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids zur Anschubfinanzierung der Rostocker Geschäftsstelle.

Auch die Parchimer Fahrradinitiative „Schöner Radeln“ mit dem Landtagsabgeordneten Christian Brade wird bei der AGFK MV als Beiratsmitglied kräftig mitwirken und nahm kürzlich am Arbeitstreffen des Initiativ-Kreises in Rostock teil. „Schöner Radeln“ gelang es in Parchim schon einiges in Sachen Fahrradfreundlichkeit und Verkehrssicherheit für Radfahrer anzuschieben. Dazu zählen die Aktionen Stadtradeln und Brennpunkttour. Mit dem AGFK MV bekommen wir künftig mit einem weiteren starken Partner Rückenwind“, meint Christian Brade und freut sich über die Zusammenarbeit und den gegenseitigen Austausch mit den weiteren Akteuren.

Dazu zählen sieben Kommunen und Kooperationspartnern verschiedener Institutionen im Land wie dem ADFC, dem Tourismusverband und die Verkehrswacht. Der Projektverantwortliche Steffen Nozon und sein Mitarbeiter Tim Birkholz freuen sich ebenfalls über die tatkräftige Unterstützung der Parchimer Fahrradfreunde. Ein festes Ziel hat der Landtagsabgeordnete Brade mit der AGFK MV bereits vor Augen: „Die Schaffung von festen Koordinationsstellen im Bereich Radverkehr, nicht nur auf Kreis- sondern auch auf Landesebene, sind wichtige Stützpfeiler für die Umsetzung einer fahrradfreundlichen und sicheren Verkehrslandschaft für Jung und Alt.“

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen