Perleberger Rolandtag : „Altstadtstolz und Stepenitzvergügen“

Avatar_prignitzer von 22. Juni 2021, 17:14 Uhr

svz+ Logo
Bereiten gemeinsam den Rolandtag im Hagen vor: Susann Fritz, Maria Kwaschik, Tina Börner, Frank Riedel und Claudia Frenzel (v.l.n.r.).
Bereiten gemeinsam den Rolandtag im Hagen vor: Susann Fritz, Maria Kwaschik, Tina Börner, Frank Riedel und Claudia Frenzel (v.l.n.r.).

Während andere Städte ihre Stadtfeste absagen, wird es am 11. September in Perleberg den Rolandtag geben. Pandemiebedingt allerdings wieder nur an einem Tag. In drei Kulissen soll gefeiert werden. Eine ist der Hagen.

Perleberg | In der Rolandstadt soll auch in diesem Sommer gefeiert werden. Auf Basis der aktuellen Umgangsverordnung planen die Verantwortlichen im Rathaus den diesjährigen Rolandtag. „Wir müssen uns auch in diesem Jahr noch einmal auf einen Tag beschränken“, so Kulturamtsleiter Frank Riedel. Dabei verweist er darauf, dass sowohl das Tangermünder Burgfest als auc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite