Klimawandel lokal : Mücken werden zur neuen Gefahr

Avatar_prignitzer von 14. Januar 2022, 13:23 Uhr

svz+ Logo
Insektenforscher untersuchen zum Beispiel am Friedrich-Loeffler-Institut auf der Insel Riems in einem Sicherheitslabor exotische Mückenarten wie die Asiatische Buschmücke.
Insektenforscher untersuchen zum Beispiel am Friedrich-Loeffler-Institut auf der Insel Riems in einem Sicherheitslabor exotische Mückenarten wie die Asiatische Buschmücke.

Der Klimawandel macht weder vor Deutschland noch vor der Prignitz halt. Extreme Ereignisse wie Dürre, Hitze oder Starkregen nehmen zu. Die Folgen für Forst- und Landwirtschaft, für Mensch und Tier spüren wir bereits.

Prignitz | Das Polareis schmilzt, Pazifikinseln droht die Überschwemmung. In Teilen Afrikas nehmen Dürre und Hungersnöte zu. Der Klimawandel nimmt unsere Erde in den Würgegriff. Doch viele Folgen spüren wir in unserem Alltag scheinbar noch nicht. Gefühlt betrifft der Klimawandel nur weit entfernte Regionen und bringt Deutschland höchstens alle paar Jahre eine Ho...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite