Friedhof Bad Wilsnack : Pinke Gießkannen gegen Diebstahl

Avatar_prignitzer von 07. April 2021, 15:26 Uhr

svz+ Logo
Bürgermeister Hans-Dieter Spielmann, Bauhofsleiter Carsten Riemann, Einwohnerin Anke Sengespeck und Friedhofsgärtner Thomas Zimmer führen über den Bad Wilsnacker Friedhof.
Bürgermeister Hans-Dieter Spielmann, Bauhofsleiter Carsten Riemann, Einwohnerin Anke Sengespeck und Friedhofsgärtner Thomas Zimmer führen über den Bad Wilsnacker Friedhof.

Baumbestattungen, jüdische Gräber, pinke Gießkannen: der Friedhof in Bad Wilsnack wartet mit einigem Unerwarteten auf.

Bad Wilsnack | In der Mitte der Erhebung ragt ein weißer Gedenkstein empor. Vor ihm ein Blumenkranz, in den Stein gemeißelt lässt sich lesen: "Blumen kommen – Ihre Düfte vergehn / Menschen erscheinen – Ihre Spuren verwehn / Verloren kann gehen / Gut und Hab / Die Liebe allein / Reicht über das Grab." Geschaffen wurde der Gedenkstein aus einem alten jüdischen Grab...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite