Prignitz : Fünf Projekte werden mit Geld aus DDR-Parteivermögen umgesetzt

Avatar_prignitzer von 13. Oktober 2021, 14:01 Uhr

svz+ Logo
Das denkmalgeschützte Kaufhaus wird zur neuen Bibliothek umgestaltet.
Das denkmalgeschützte Kaufhaus wird zur neuen Bibliothek umgestaltet.

Von Erinnerungskultur bis zu einem Lehmbauzentrum reicht die Palette der Projekte, die in den nächsten Jahren in der Prignitz realisiert werden. Das Geld kommt aus dem Vermögen von DDR-Parteien und Massenorganisationen.

Potsdam/Prignitz | Fünf Projekte aus der Prignitz werden mit fast 3,9 Millionen Euro aus dem DDR-Partei- Massenorganisationsvermögen gefördert. Insgesamt hat die Landesregierung nach Angaben der Staatskanzlei mehr als 38 Millionen Euro aus Mitteln der früheren Parteien- und Massenorganisationen für 33 Vorhaben freigegeben. 24,2 Millionen Euro davon stammen aus der jüngs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite