Glöwen : Sternensinger sammeln für die Ukraine

Avatar_prignitzer von 04. Januar 2021, 22:00 Uhr

svz+ Logo
Ria Preul gestaltet den Entsendungsgottesdienst in der Glöwener Kirche.
Ria Preul gestaltet den Entsendungsgottesdienst in der Glöwener Kirche.

Auch in Corona-Zeiten werden die Sternensinger unterwegs sein, um Spenden zusammeln und den Segen zu spenden.

Glöwen | Die evangelische Kirchengemeinde Glöwen hat am Sonntagnachmittag mit einem Gottesdienst die Sternensingeraktion gestartet und ihre Sternensinger ausgesandt. Für Gemeindepädagogin Ria Preul, die den Gottesdienst - coronabedingt ohne die Kinder - gestaltet, ist es wichtig, dass auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten an die Kinder der Welt gedacht wird. "Die Sternensingeraktion wird in diesem Jahr anders sein", informiert sie die Gemeinde."Nur zwei Kinder sind jeweils mit Abstand unterwegs." Diese sammeln in diesem Jahr unter dem Motto "Kindern Halt geben" Geld für die Kinder der Ukraine. "Diese sind oft wochen- und monatelang allein zu Hause, weil ein Elternteil oder sogar beide in den großen Städten oder sogar im Ausland arbeiten, um die Familie versorgen zu können." In Projekte, die diese Kinder unterstützen, soll in diesem Jahr das Geld fließen. Wenn die Jungen und Mädchen kommen, werden sie auch den Segen "20*C+M+B - Christus mansionem benedicat*21" ("Christus segne dieses Haus") den Spendern bringen. Ria Preul hat extra Sternensingermasken besorgt. Morgen wollen die Glöwener Sternensinger in ihrem Dorf starten. Bis zum 17. Januar sind sie auch in Groß Leppin, Kunow, Döllen und Zernikow unterwegs. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite