Wittenberge : Erdbeeren auf kurzem Weg zu den Märkten

svz+ Logo
img_9148

Rot, süß und saftig: Gideon Schirge erntet Erdbeeren, die nur Stunden später beispielsweise auf den Märkten in Wittenberge und Bad Wilsnack erhältlich sind.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
16. Mai 2019, 05:00 Uhr

Rot, süß und saftig: Gideon Schirge erntet Erdbeeren, die nur Stunden später beispielsweise auf den Märkten in Wittenberge und Bad Wilsnack erhältlich sind. Steffen Haering vom ...

t,Ro ßüs dnu :ftaigs eGndoi hgeirSc trenet En,bdeerre edi run duetSnn ätsrpe besewseiepilis fua dne eätMrkn in iWbetnetrge udn Bda asikcWln ceäihllrth .nsdi nffetSe einHarg mvo inmgagneliche trne-Ga nud bnhibtsdbuaaarfetLces ltkrreä dem lseduAnbuend,iz ssda ccslashilßehui dei tineugsrefae hretFüc pfglekcüt ewn.red In dre rGinräeet in der nreaeebWrghr arSßet eehsnt dnur 0035 befradlpenEzner turen aGsl fua etn.Szel streeeztL tervidnhre konoekanBtdt udn tdami Fälunis ieb ned Br.eeen iDe rEten r,ithec isb ied cüehtrF im tenaGr so weit nid,s atsg rin.aeHg

zur Startseite