Rudower See : Gaststätte am Campingplatz: Stadt sucht Betreiber

Bisher geführte Gespräche mit Interessenten für die Gaststätte blieben erfolglos.
Bisher geführte Gespräche mit Interessenten für die Gaststätte blieben erfolglos.

Scheinbar hat niemand Interesse am Ausflugslokal am Radweg nach Rambow

prignitzer.de von
13. März 2019, 20:00 Uhr

Keine leichte Aufgabe. Nach der Auflösung des Pachtvertrages mit dem ehemaligen Betreiber aus Wittenberge, steht die Gaststätte an der Badestelle Campingplatz am Rudower See leer. „Wir suchen dringend Jemanden, der die Gaststätte übernehmen möchte“, wirbt Bürgermeister Christian Steinkopf um einen Nachnutzer.

Lenzens Stadtoberhaupt habe zwar mehrere Gespräche mit potenziellen Interessenten geführt, die aber nicht erfolgreich waren, informiert Steinkopf.
Das Gebäudeensemble mit Gaststätte und mehreren daran anliegenden Kiosken wurde bereits zu DDR-Zeiten gebaut und war im einstigen Naherholungsgebiet Mittelpunkt der Versorgung des Zelt- und Campingplatzes sowie hunderter Badegäste in der Sommerzeit. Einst gab es hier auch ein Freilichtkino, das aber bereits vor Jahren schon rückgebaut wurde.
Nach einem Beschluss des Stadtparlaments bemüht sich die Stadt Lenzen um finanzielle Zuschüsse für die Sanierung des Gebäudekomplexes, der am sogenannten See-Ende und am Radweg nach Rambow liegt. Mittelfristig sucht die Stadt auch für den Campingplatz einen Pächter. Bisher war für diese Aufgabe mehrfach Sigmar Beck eingesprungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen