Wittenberges Pfarrer in der Wendezeit : Klare Regel: Drei Minuten Rederecht

svz+ Logo
Vor 800 Menschen hielt Reinhard Worch am 20. Oktober 1989 das erste Friedensgebet in der Kirche Wittenberge.
1 von 2
Vor 800 Menschen hielt Reinhard Worch am 20. Oktober 1989 das erste Friedensgebet in der Kirche Wittenberge.

Für Experimente bliebt im Herbst 1989 keine Zeit – Pfarrer Reinhard Worch war bis 2011 Pfarrer in Wittenberge.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
22. November 2019, 20:00 Uhr

Wenn Pfarrer Reinhard Worch in Berlin über Wittenberge spricht, dann rutscht schon mal „unsere Stadt“ raus – und er stutzt selber. Dabei ist die Familie schon seit fünf Jahren in der Hauptstadt zu Hause....

nWne raePrrf rdRheina ochrW ni Belrin brüe eiteentbWrg tic,rshp nand rscttuh hcnso mal n„eesur “aStdt suar – udn re sttzut lersbe. bDeia sit eid ieFlaim hsonc siet ünff rJnaeh in edr ttpHatuads uz Heu.as 4,120 cndahme cuha inese aFur itBrgeit als rfrareiPn in den tesnhRuad anegeggn a,rw gezon sei sua dme urhsfraPa in rde egsrartßuB ni neie Nnnewuughboau ni renikwn.aPoBl- daneRirh hroWc annk edi felhüGe rnu ovoklnmmeuln b,cenebreihs nwen er emimr alm redewi nhca btenieWtgre tmko,m chßishlecli ahneb re dnu einse Frau – beeid ni dsetcrieinhnKne – fast 04 eaJrh ni rbgetieetnW g:eblte Snho„c auf dem fhhoBan eewdr ich nzga isltl – ndu nbka,“rda tsga .er „irW dnis ehrs cieishhm eondrgew ni tiWrte,geben meanenogmn und ikztreetpa – satf äair.ilfm Und rwi beahn rhei nsueer egrßntö Hsuenrurgefdoaren egduefn“.n sAl frarrPe ni dre RD,D in dem S,atat edr ihcs lsa ksnquteneo stasiecithh d.tvsnaer „sDsa eid erKhci mov aStat nithc so tannankre oedr cauh lsa töSrinreefd enuempfnd rweodn ,ist tha zuad tf,erhüg dsas eid eintchrhilsc nicgeneheKidn,rem eorcesrhewnv e‘ahGienentmsfc gederown er.awn irW wnrae wie eien eorßg a“leiiFm.

Im ncätsehn lTie selne :eiS Deicthri rCals – mov enilszhiatsicos Lawidtnr zum efhC dre faeesnigcelkensMhsoort adä.srtKt

zur Startseite