Neuerungen und Hightech : Prignitzer Fitnessstudios öffnen wieder

 Studioleiter Björn Witte präsentiert die neue Technik.

 Studioleiter Björn Witte präsentiert die neue Technik.

Fitnessstudio an der Prignitzer Badewelt feiert mit neuer Technik Wiedereröffnung / Andere Studios öffnen auch wieder

Avatar_prignitzer von
29. Mai 2020, 12:00 Uhr

Seit gestern darf wieder geschwitzt werden, können wieder Hanteln gestemmt und Gewichte gedrückt werden. Für die Brandenburgs Fitnessstudios endet der Corona-bedingte Lockdown. Auch in der Prignitz laden die Studios dazu ein, zu tranieren und fit zu werden.

Umgebautes Studio mit viel Hightech

So auch im Fitnessstudio an der Prignitzer Badewelt in Wittenberge. Dort hat Eigentümer Lutz Lange die Zwangsschließung genutzt, um zu renovieren. Das umgebaute Studio ist rechtzeitig fertig geworden – und es wartet mit einer Menge Hightech auf Kundschaft. So präsentiert Trainerin Manuela Milz einen Ganzkörperanzug, an dem zahlreiche Elektroden befestigt sind. Dieser EMS-Anzug (das steht für Elektro-Muskel-Stimulation) reizt die Hauptmuskelgruppen im Körper. In 20 Minuten soll diese Methode ein Ganzkörpertraining ersetzen.

Neuer Leiter der Fitnesswelt ist Björn Witte, der die neue Trainingseinheit mit noch mehr Hightech präsentierte. Vor dem Training wird der Körper dort von oben bis unten gescannt und ein individuelles Trainingsprogramm erstellt. „Hier ist Schummeln schwierig“, so Lutz Lange. Auch digitale Kurse gehören zum Angebot.

Verzicht auf Kurse oder Kampfsport

Mit digitalen Homeworkouts in den Sozialen Medien unterhielt Clever Fit in Wittenberge seine Kunden. Sie haben auch wieder geöffnet. „Heute Morgen um 7 Uhr waren viele da“, berichtet Studioleiterin Lisa Bahr. Umgebaut wurde hier nicht, denn das Studio gibt‘s erst seit Dezember, dafür aber grundgereinigt und die Geräte auf 1,5 Meter Abstand gestellt.„Kurse finden momentan nicht statt“, sagt Lisa Bahr.

Ähnliche Beschränkungen spürt auch Holger Redtel vom Stadtbad Redtel in Perleberg. „Durch die Corona-Beschränkungen dürfen wir Kontaktsport nicht betreiben“, sagt er zu Faustkämpfen beim Kampfsport. In anderen Bereichen dürften sie Leistungen wieder anbieten. Daher: „Wir haben geöffnet und freuen uns, wieder offen zu haben.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen