Wittenberger Beobachtungen in Corona-Zeiten : Wenig los am Elbufer

svz+ Logo
Auf der Bank vor dem alten Zollamt machen es sich Bärbel Kasimir (l.) und ihre Mutter Hertha Dudde in der Sonne gemütlich.
Auf der Bank vor dem alten Zollamt machen es sich Bärbel Kasimir (l.) und ihre Mutter Hertha Dudde in der Sonne gemütlich.

Trotz schönen Wetters bleiben viele Bänke leer. Cafés und Spielplätze sind geschlossen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Avatar_prignitzer von
26. März 2020, 20:00 Uhr

Die erste zaghafte Frühlingswärme hat auch die Prignitz erfasst. Der Himmel strahlend blau, die Sonne scheint und vertreibt die Kälte der letzten Wochen. Bei so einem Wetter zieht es die Menschen in Schar...

ieD eetsr eahgzaft äermwnhüFsrgli tah auch die gritinPz afsr.ste eDr mleHim rnlsahetd lu,ab die Senon chtnsie ndu btreiterv eid äKetl dre leetznt hWcnoe. eBi os nieem teWrte zhiet es die ncnehMes ni crenaSh ovr edi Trü, asru san b,luEfer ufa ide äitzne,bSk ide iäeztSpplle nud orv die a.Cfs..é hliEtgei.cn Denn emonmant tis lelsa ned.sra

iDe llkuaet deletgen etepnKkrroats ebitveetr Gpenrup onv hrem als iezw ne,rPnose nmaseeumngo sidn urn chMs,enen ide ni minee asutdHnas mnbesaleeuznm. bDüearr hsniua gtli die ,Efhmnlupge hocd ncha tlgiMiökceh uz useaH uz ilbebne. ileeV Menscnhe oglfne faerfonb dieres fEenuh.glmp Seslbt an smiede hneraldst hsönenc ntgrcaatoaignnshemtD tsi dei amurepnElrbeofed ni tibeerengtW wei tgeglefree. Nur ba udn uz tmokm ien haedfrrRa veior,b zwie niimalFe tmi idrennK insd teru,sgewn eevli näekB idsn leer.

urN äelrbB aKsmiri dnu ehri utMret eHrtha dduDe neahb es hcsi ni edr nüsFihlroegsnn ihgtemclü cmgae.th Mien„e tretMu raw strenge hocns den zengan agT zu ue,Has tetzj acruthb sei mla ein wgnei erihfcs Lfu“t, elztrhä rBlbeä i.arsimK iDe tMtrue ttzsi im llotus,lhR ankn lnaiele ihntc rvo die .üTr Die inBdee öegrneh zu ned i,negwen dei an dieems neongnis Nhmaaittgc suwntreeg .sind iEne eoerabdrns oitaiutSn ni dinees teienZ edr Graero,hnC-afo ni ennde ads erWtet ins riFee .otckl

zur Startseite