Kein Böllerverbot : Darum darf in Rostock Silvester weiter geknallt werden

svz+ Logo
Weiterhin ist das Zünden von Raketen und Knallern in Rostock nur in einem abgesteckten Zeitfenster erlaubt: Am 31. Dezember ab 16 Uhr bis zum Neujahrsmorgen um 6 Uhr.

Die Feinstaubwerte werden im Jahr nicht häufiger überschritten, als es das Bundes-Immissionsschutzgesetz vorschreibt.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Katrin Zimmer von
11. Dezember 2019, 19:55 Uhr

Rostock | Es ist laut, es ist dreckig und sogar gefährlich – so die Einschätzung der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Deshalb hat sie ein generelles Böllerverbot zu Silvester in 98 Großstädten gefordert – auch in Rosto...

Rscokto | sE tis tu,al se sti cdiergk dun gsroa älghcefhri – os ied äcuzingthnEs erd tDesncuhe fhtleewUmil HDU.() bslaeDh tah sie nei ernlgeeels eBvterrlöobl uz Selsitvre ni 89 ßrotäGnetds drtrfeoeg – cahu ni kRosc.to oDch die snetaadsHt lilw ads nnnbeerbA ovn wekörenrFerrukeps ihtnc zelfofili gunenaerts – uisznmted hcnti in isemed a.rhJ

rehM dzu:a öoblevrBtelr ni cRktoos tfreodgre

Vor malle ewneg zu ehroh sFtruwetaebine an eNarhuj ethant edi üewhszrtUmtcle marAl eehnglgsa.c oS dnrüfe ägemß des ez-omsnsttBedseinumegiscIzushss Vh)(mScIB chnit hmer lsa 42 mMiarkgomr pro bKtmeeiruk ni der Ltfu smneegse nr.dwee ufA das raJh lteivrte lsleto ien tmlaeTegitestrw beür 50 ithnc äufiehrg sal l-a53m eüticerrbshnt dwre.en

sBi Eend evbrmoeN elstlo ied tdtSa csih e,onirtoiniesp tahet BreücfuhgsdfsHeDUtä-nsreh ürJgen Rechs gted.frreo irW" dsni mde gomecnmakhen und bhean ein ergnelesel ebroVt ni ocotskR epnfrü sns,el"a gtas apedcshetrtrS Ulihcr n.Keuz Doch sieen ewrtiee tesvorr ictnh nnowge.dit

Dnen kcsRoto ericresüehtb nahc nuugtrsewA des dtsLeamasn für ,wmeUtl htsuzuactNr nud geioloeG MV arzw an vlneizretnee heawsrsehncleJ dei ewTt.gaesre hoeJcd elieg dei atasdneHts tim culchrnticdhiths 42 mMrmioagrk Fnatuisbe orp Kbmtuireke Ltuf und nur zhne shntÜaerbngrgecsteiu in 8201 hltuiecd tuner end tuelkal nütigegl e.ewznrGnter

atStt nseei gennerlele boVrest stezt dei datSt auf eid Ethsinci erd o:rnewEhni serbgreetbmeriOür asCul heRu nadseM oiserlap)t( leepatpilr na dei ilietlwFgrieik dre toosek,rcR isnonbsreede ni nnbseeisl eihcenBre, auf ads lBenörl uz ezitnevrch, tiehß se asu emd asta.uhR

choSn ztjte sti das neünZd ovn knRaeet udn Kaelnlrn urn in neeim ktnbtegesace restitneZfe abt:lure Am 1.3 zeDerbme ba 61 Urh isb muz rumejNhraseogn um 6 h.rU naDra erwde ied dtatS lehnfatets, os unKz.e huAc ni rde heäN vno eerntdetckege Hnseräu eosiw an lanlnTektes ndu al-annge drfa iwihrnete nhict ealtnklg wnd.ree Es itgl ein dttdasenMbsian ovn 002 ernt.Me

uhAc ied tatsusLhdadapnet cSweirhn tahte scih ggnee ein beVotr esnhrsueap.ogc "naGz ehilörncps nkna chi irm uach deeran nseirerarbegüJsauahltg ln.sleeorvt Dsa ehßti erba nct,ih dsas mna end etdretlnlniiao iehAsdcb omv netal hraJ itm lrBeönl dnu ukrreeweF erbneetiv "mssu, etgas erebOmreeiüsgbtrr cRoi Brhedicenas )D.SP(

zur Startseite