Rostock : Brennender Thermomix ruft Feuerwehr auf den Plan

Ein Großaufgebot der Feuerwehr rückte zu dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Gehlsdorf an.
Ein Großaufgebot der Feuerwehr rückte zu dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Gehlsdorf an.

In einem Mehrfamilienhaus in Gehlsdorf ist ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand.

Avatar_prignitzer von
12. September 2019, 19:10 Uhr

Rostock | Großalarm in Gehlsdorf. Am Donnerstagabend kurz nach 18 Uhr ist in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Drostenstraße ein Feuer ausgebrochen. Offenbar wegen eines technischen Defekts ging ein elektrisches Gerät in der Küche in Flammen auf. Das Feuer drohte auf die gesamte Küche überzugreifen.

Eine Mieterin hatte den Brandgeruch und Qualm aus der Küche bemerkt und umgehend den Notruf gewählt.
Stefan Tretropp
Eine Mieterin hatte den Brandgeruch und Qualm aus der Küche bemerkt und umgehend den Notruf gewählt.


Eine Mieterin hatte nach Angaben der Feuerwehr plötzlich Brandgeruch und Qualm aus der Küche bemerkt und umgehend den Notruf gewählt. Durch die Nähe der Wache der Freiwilligen Feuerwehr Gehlsdorf - ebenfalls in der Drostenstraße ansässig - konnten die Einsatzkräfte zügig mit den Löscharbeiten beginnen. Aus einem Dachgeschossfenster drang schwarzer Qualm. Die Flammen des brennenden Thermomix waren nach Angaben eines Feuerwehrsprechers aber schnell bekämpft, so dass ein größerer Schaden vermieden werden konnte. Personen wurden nicht verletzt.

Da die Freiwillige Feuerwehr Gehlsdorf ihre Wache in der gleichen Straße hat, in der sich das Mehrfamilienhaus befindet, wo das feuer ausgebrochen ist, waren die Kameraden schnell vor Ort.
Stefan Tretropp
Da die Freiwillige Feuerwehr Gehlsdorf ihre Wache in der gleichen Straße hat, in der sich das Mehrfamilienhaus befindet, wo das feuer ausgebrochen ist, waren die Kameraden schnell vor Ort.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen